ICOM Kurs · Deutsch

Crowdfunding

06. Juni 2024 - 07. Juni 2024 Online (Teil 1) / Zürich (Teil 2)

ICOM-Kurs: Fundraising für Museen. Crowdfunding & digitales Beziehungsmanagement

Crowdfunding

Kursübersicht

Die digitale Welt eröffnet neue Wege, um Kontakte zu knüpfen, Interessierte zu betreuen und Spenden zu generieren. Dieser Kurs fokussiert sich speziell auf das Online-Fundraising und zeigt, wie Museen mithilfe digitaler Mittel effektiv Gelder einwerben können.

Ein integraler Bestandteil des Fundraising Managements ist das Crowdfunding, das nicht nur finanzielle Ressourcen erschliesst, sondern auch dabei hilft, Kontakte zu pflegen und Unterstützer:innen zu fördern. Durch die Integration von Crowdfunding in die Managementprozesse eines Museums können Unterstützer:innen und Freundeskreise aktiv eingebunden und entwickelt werden.

In diesem Kurs werden die Bedürfnisse und Möglichkeiten jedes Museums berücksichtigt. Ziel ist es, massgeschneiderte Crowdfunding-Ansätze zu entwickeln, die nahtlos in individuellen Management-Prozesse integriert werden können. Am Beispiel der in der Schweiz führenden Crowdfunding-Plattform wemakeit wird eine praxisnahe Einführung in das Online-Fundraising gegeben.

Ziel

Am ersten Kurstag werden die Teilnehmende nach einer Einführung in die Praxis von Crowdfunding an Museen allgemein die individuellen Bedürfnisse und Möglichkeiten für Crowdfunding an ihrem Museum („Crowdfunding-Readiness“) klären und erste Ideen für ein Crowdfunding-Projekt entwickeln.

Am zweiten Kurstag erhalten die Teilnehmende einen aktuellen und praxisnahen Einblick in eine der grössten Crowdfunding-Plattformen der Schweiz wemakeit. Anschliessend arbeiten wir gemeinsam an individuellen Crowdfunding-Ideen , wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Vermittlung der Crowdfunding-Kampagne liegt.

Kursleitung

Diana Betzler, Dozentin und Beraterin für Kultur und Nonprofit, SparksNet Kontakt

Gastreferent: Sandro Alvarez-Hummel, Projektbetreuer, wemakeit

Programm

Teil 1: Donnerstag, 6. Juni 2024, online per Zoom 

  • 13.00 Uhr: Begrüssung/Einführung
  • Die Bedeutung und Anwendungen von Crowdfunding an Museen
  • Die Voraussetzungen von Crowdfunding an einem Museum („Crowdfunding-Readiness“)
  • 17.00 Uhr: Ende des Teils 1

Teil 2: Freitag, 7. Juni 2024, Zürich, SIK-ISEA

  • 10.00 Uhr: Begrüssung vor Ort, Kaffee-Gipfeli
  • Planung, Ablauf und Erfolgsfaktoren für eine Crowdfunding-Kampagne am Beispiel von wemakeit
    Sandro Alvarez-Hummel, Projektbetreuer wemakeit
  • 12.00 Uhr: Mittagspause
  • 13.00 Uhr: Vermittlung und Verbreitung der Kampagne über Social Media, Mitgliederkreise und Public Relations mithilfe von Storytelling
  • Workshop: Ideen sammeln für ein eigenes Projekt
  • Diskussion: Erfahrungsberichte, Erfahrungsaustausch
  • Evaluation/Feedback
  • 16.00: Ende des Kurses


Programmänderungen vorbehalten.

Informationen

Für wen?

Der Kurs richtet sich an alle interessierte Museumsfachleute.

Kosten

CHF 380.-
CHF 310.- pro weitere Teilnahme der gleichen Institution

Spezialtarife für ICOM-Mitglieder / Mitarbeitende einer Institution,
die VMS-Mitglied ist:
CHF 310.-
CHF 285.- pro weitere Teilnahme der gleichen Institution

Tarife pro Person inklusive Unterlagen. Das Mittagessen ist nicht inbegriffen.

Anmelde- und Abmeldemodalitäten

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Nach erfolgter Anmeldung kann man sich bis zum 9. Mai 2024 kostenlos abmelden.

Bei Abmeldung von vier Wochen bis 10 Werktage vor Tagungstermin werden CHF 50.- in Rechnung gestellt. Bei Abmeldung nach diesem Termin wird die komplette Kursgebühr fällig.

Datenschutz

Bei der Anmeldung zu einem Kurs werden persönliche Daten in unserem Datenbanksystem zur Bearbeitung gespeichert. Die Daten werden an die Kursleitung und die anderen Teilnehmer:innen weitergeleitet.