Partnertagungen

Im Rahmen von Partnertagungen profitieren Mitglieder von VMS und ICOM Schweiz von ermässigten Teilnahmegebühren. Es handelt sich dabei um Veranstaltungen aus dem Netzwerk der beiden Verbände, die sich primär an den Museumssektor richten. 

Partnertagungen

Aus der Bilderstrecken-Sammlung der Schweizer Museumszeitschrift: Museo cantonale di storia naturale.

Aktuelle Partnertagungen

Nachhaltigkeit im Museum, 20. Februar 2024, online | D, F

Die Kulturförderung Kanton Bern organisiert eine fünfteilige Veranstaltungsreihe zum Thema «Nachhaltigkeit und Kultur». In diesem Rahmen findet am 20. Februar 2024 die Präsentation «Nachhaltigkeit im Museum» statt. Jacqueline Strauss und Valentin Ritler, Museum für Kommunikation sowie Su Jost, Leiterin Geschäftsstelle mmBe, Verein der Museen im Kanton Bern teilen ihr Wissen zu den wichtigsten Treibern und den wirksamsten Hebeln. Die Referate in deutscher Sprache dauern 30–45 Minuten und darauf folgt eine Diskussion, bei der jede:r in ihrer/seiner Sprache (Deutsch/Französisch) spricht. Die Teilnahme ist gratis, eine Anmeldung jedoch erforderlich.
Mehr

Lernen von Hollywood?, 20. März 2024, Chur | D

Der Verband Museen Graubünden organisiert am 20. März 2024 den Kurs «Lernen von Hollywood?». Der Kurs beschäftigt sich mit der Frage, was Ausstellungsmacher und Ausstellungsmacherinnen von Dramaturgieprofis aus Film, Werbung oder Literatur lernen können. Die Ausstellungsdramaturgin Ariane Karbe zeigt auf, was es braucht, um Ausstellungen spannend zu gestalten.
Mehr

Erhaltung digitaler Daten (Arbeitstitel), 27. April 2024, Derendingen | D

Der Umgang mit digitalen Daten und ihre langfristige Erhaltung beschäftigt auch Museen und Sammlungen der Industriekultur und Technikgeschichte. Welche Institution verfügt nicht über eine Fotosammlung oder Film- und Tonaufnahmen, analog oder digital? Was soll mit welcher Priorität digitalisiert werden? Wie stellen Museen sicher, dass die digitalen Daten langfristig zugänglich, lesbar und sicher gespeichert bleiben? Insbesondere für Verantwortliche von kleinen Institutionen mit wenig Ressourcen ist es eine Herausforderung, knappe Mittel möglichst gezielt und wirksam einzusetzen. Die VINTES-Jahrestagung 2024 widmet sich Fragen rund um Digitalisierung und Aufbewahrung von digitalen Daten. Erfahrene Fachleute vermitteln unverzichtbares Basiswissen und bewährte Strategien aus der Praxis.
Mehr

Musées & pouvoir(s), 18 juin 2024, Genève | F, E

Le 18 juin 2024, les musées genevois s'interrogeront sur leur(s) pouvoir(s). Pouvoir symbolique, pouvoir de transformer le monde, incarnation du pouvoir de l’Etat, outil de régulation des connaissances et des usages… Autant de formes de pouvoir que les musées ont exercées ou exercent encore. Le rééquilibrage des pouvoirs dans la société induit une relecture des histoires officielles, une révision de l'orientation des collections, des évolutions des pratiques ou de la gouvernance. La participation au colloque est gratuite mais l'inscription est obligatoire, ouverte à partir du 29 avril 2024.
Plus

Profane Wandmalerei in der Schweiz. Von der Antike bis in die Gegenwart, 4.—5. Oktober 2024, Lugano | D, E, F, I

Im Fokus der Jahrestagung 2024 der Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz (VKKS) stehen Beispiele profaner Wandmalereien aus allen Epochen, die sich in der Schweiz befinden. Ein Call for contribution ist bis zum 31. Januar 2024 geöffnet. Das Programm wird demnächst veröffentlicht.
Mehr

PFC2024 - Preservation of natural history wet collections: New ideas, new challenges, 7.—8. November 2024, La Chaux-de-Fonds | E

Am 7. und 8. November 2024 findet im MUZOO in La Chaux-de-Fonds die zweite PFC-Konferenz (Preservation of natural history wet collections) statt. Anlässlich des Treffens sprechen Restauratoren:innen und Konservatoren:innen über neue Ideen und Herausforderungen in der Erhaltung von Nasssammlungen in Naturhistorischen Museen. Ein Call for Papers ist lanciert. Abstracts sind bis zum 1. Juni 2024 in englischer Sprache einzureichen.
Mehr

Personen, die weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen wünschen, wenden sich bitte direkt an die Organisatoren.

D = Tagung in deutscher Sprache, F= Französisch, I = Italienisch, E = Englisch

Änderungen vorbehalten

Partnertagungen anmelden

Den beiden Verbänden ist es ein Anliegen, den Informations- und Erfahrungstausch in der Schweizer Museumslandschaft zu fördern. Veranstaltungen, die nachfolgende Kriterien erfüllen, können als Partnertagungen aufgenommen und über museums.ch sowie im Newsletter aktiv beworben werden.

  1. Thema muss einen Bezug zur Museumsarbeit haben (im weitesten Sinn)
  2. Veranstaltung muss von nationaler oder mindestens sprachregionaler Bedeutung sein.
  3. Veranstalter muss eine Non-Profit-Organisation sein (Museumsverband, Fachverband…)
  4. Für VMS- und ICOM-Mitglieder muss eine ermässigte Teilnahmegebühr angeboten werden.

Bei Interesse bitte uns per E-Mail mit den folgenden Informationen kontaktieren:

  • Datum, Titel, Ort und Sprache der Tagung
  • Inhaltliche Kurzpräsentation der Veranstaltung, ca. 5 Zeilen in der/den Tagungssprache(n)
  • Link zur Website
  • Logo der Organisation