Kurs

Seidenband und Strickwaren aus der Fabrik – Bewahren und Vermitteln des regionalen textilen Kulturerbes

Neue ICOM-Kursreihe «Lebendiges Kulturerbe und Museen» am 15. September 2022

Lebendiges Kulturerbe 3 @Heinz Hiltbrunner
@Heinz Hiltbrunner

Die Kursreihe «Lebendiges Kulturerbe und Museen» richtet sich an Museen, die praxisnah am Umgang mit lebendigen Traditionen und dem aktiven Einbezug von Ausübenden interessiert sind. Was ist das Besondere an diesem dynamischen Kulturerbe? Wo liegen die Herausforderungen, welche Museumsaufgaben sind betroffen, wo liegen die Chancen und was gilt es zu beachten?

Der Kanton Basel-Landschaft und die umliegende Region entwickelte sich seit dem 18. Jahrhundert zu einem bedeutenden Zentrum der Textilindustrie. In den Sammlungen von Archäologie und Museum Baselland zeugen zwei umfassende Bestände von dieser traditionsreichen Vergangenheit: die «Seidenband-Sammlung», bestehend aus Nachlässen industrieller Bandproduktionsfirmen, sowie die «Hanro-Sammlung», ein Nachlass der in Liestal ansässigen Strickerei Hanro. Diese Belegsammlungen werden für Forschung und Vermittlung zur Verfügung gestellt. Das Projekt «Webstuhlrattern» beispielsweise setzt sich für die Erhaltung und Vermittlung des Wissens zum Betrieb von historischen Bandwebstühlen ein. Wie können Fachkräfte nachhaltig geschult werden, damit die noch existierenden Maschinen in den verschiedenen Museen künftig nicht stillstehen? Wie wird die Hanro-Sammlung genutzt für die Ausbildung von Lernenden und zur Inspiration zu Retrodesign-Kreationen? Wie kann man das Hintergrundwissen zur Firma für künftige Generationen sichern? Der Kurs stellt die beiden Projekte vor, besucht das Museum.BL und die Hanro-Sammlung in Liestal und diskutiert Fragen zu Formen der Erhaltung eines gefährdeten Kulturerbes und Möglichkeiten der Überführung in eine aktuelle und zeitgemässe Nutzung.


Kursleitung

Cornelia Meyer, Museologin Kontakt

Für wen?

Der Kurs richtet sich an alle Museumsfachleute, die sich vertieft mit dem praxisorientierten Einbezug des immateriellen Erbe in ihrem Museum beschäftigen möchten.

Wann/Wo?

Tageskurs
Kleingruppenkurs
Donnerstag, 15. September 2022, Liestal, Museum.BL

Programm

Das definitive Programm wird noch bekanntgegeben.

Kosten

Es fällt lediglich ein Unkostenbeitrag an von CHF 50.-
Tarife pro Person inklusive Verpflegung.

Informationen

Die Kursreihe wird freundlicherweise unterstützt vom Bundesamt für Kultur und von der Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte.

Teilnehmen

Anmeldung