Museo Casa Besta

Das ethnografische Museum erzählt die Geschichte des Dorfes, welche nach Tabak und Kaffee riecht, und vom Wein geprägt ist. Zu den Höhepunkten der Sammlung zählen die Ausstellungen über Schmuggel, Tabakanbau und Weinbau. Dazu bietet das Museum auch einen Einblick in das einheimische Handwerk und eine Sammlung antiker Musikinstrumente.
Casa Besta, herrschaftliches Gebäude, einmal Wohnsitz einflussreicher protestantischer Familien aus dem Veltin, diente für einige Jahrzehnte als Gemeindehaus und ist seit 2000 Sitz des ethnografischen Museums, der historischen Archive und der Bibliothek.
Im 17. Jahrhundert wurde das Bauernhaus zum Palazzo der Familie Marlianico umgebaut. Der Besitz ging dann an die Besta, dann Trippi und gegen Ende des 19. Jahrhunderts an die Gemeinde Brusio über. Von diesem goldenen Zeitalter zeugen noch feine Schnitzarbeiten, Stuckaturen und bemalte Decken im Innenraum.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Museo Casa Besta
Le Canve
7743 Brusio
081 846 56 33
info@casabesta.ch
Anreise
Geöffnet
Juni bis September: samstags, 15.00-17.00 Uhr, jeweils mit Führung. Weitere Öffnungszeiten nach Vereinbarung
Preise
Erwachsene CHF 4.-, Studenten CHF 2.-, Gruppen ab 10 Personen CHF 3.- pro Person (auf Voranmeldung CHF 5.-) Gratis mit Guest Card
Webseite
www.casabesta.ch
Eröffnungsjahr
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
I

Impressionen vom Museum