Direktor / Direktorin des Museums der Kulturen Basel (100%)

Das Museum der Kulturen Basel (MKB) zählt zu den fünf staatlichen Museen des Kantons Basel-Stadt und ist dem Präsidialdepartement zugeordnet. Es ist mit einer Sammlung von über 340‘000 Objekten und einem Konvolut von mehr als 250'000 Fotografien das grösste ethnologische Museum der Schweiz. Die Bewirtschaftung dieses Objektbestandes – das Erweitern, Bewahren, Erforschen und Vermitteln der Sammlung – ist Kernaufgabe, auf die sich die Aktivitäten des Hauses konzentrieren. Damit leistet das MKB einen wichtigen Beitrag zum Bildungsangebot und umfassenden Kulturpanorama Basels.

Basisinformationen

Institution / Name
Präsidialdepartement Basel-Stadt
Ansprechperson
Fragen zur Funktion: Christine Gebhardt-Berger, Präsidentin Kommission Museum der Kulturen Basel - Tel. +41 61 273 25 00 Fragen zu Ihrer Bewerbung: Katrin Grögel, Leiterin Abteilung Kultur, Präsidialdepartement Basel-Stadt - Tel. +41 61 267 40 22
E-Mail
katrin.groegel@bs.ch

Beschreibung

Mit der 2011 abgeschlossenen Erweiterung und Sanierung erhielt das Museum mehr Ausstellungsfläche und eine zeitgemässe technische Erneuerung. Gestützt auf einen Auftrag des Stadtparlaments intensiviert es in den letzten Jahren die Provenienzforschung und die Zusammenarbeit mit Herkunftsgesellschaften. Diese bedeutende Arbeit soll fortgesetzt und die digitale Erschliessung der Bestände nach dem Open-Data-Prinzip vorangetrieben werden. Hier können Sie Ihre Vision für ein Museum der Zukunft einbringen!

Ihre Aufgaben

Verantwortung tragen: Als Direktor*in verantworten Sie die Leitung und Positionierung der Institution im städtischen, nationalen und internationalen Umfeld. Sie verfolgen die Programmgestaltung und Sammlungsentwicklung in einer vergleichenden, längerfristigen Perspektive.

Museum entwickeln und steuern: Gemeinsam mit dem Museumsteam entwickeln Sie die Institution in strategischer, inhaltlicher und organisatorischer Hinsicht weiter. Sie steuern das Management sowie die wissenschaftliche Erschliessung und Präsentationen der Sammlungen.

Beziehungen pflegen: Sie sorgen für ein gutes Betriebsklima, pflegen die Zusammenarbeit mit anderen Museen, etablieren nachhaltige Partnerschaften mit der Universität Basel und anderen Forschungsinstitutionen, sowie zu Sammlern, Sponsoren und Mäzenen.

Partizipation fördern: Sie verstehen das Museum als Ort des Dialogs und des Diskurses, an dem das Verständnis für die Kulturen gefördert wird. Besuchende können aktiv am Programm teilhaben und sich einbringen.

Ihr Profil

Erfahrung: Für diese anspruchsvolle Aufgabe suchen wir eine Persönlichkeit mit ausgewiesener internationaler Vernetzung und Erfahrung in der Gesamtleitung eines ethnographischen Museums oder einer vergleichbaren kulturellen Institution.

Persönlichkeit: Neben unternehmerischem Denken und politischem Fingerspitzengefühl verfügen Sie über eine hervorragende Kommunikations- und Teamfähigkeit, gute Deutschkenntnisse und persönliche Ausstrahlung. Sie können Ihre Anliegen überzeugend vertreten.

Ausbildung: Vorausgesetzt wird die fachliche Kompetenz, nachgewiesen durch eine Promotion und wissenschaftliche Erfahrung, ebenso wie Programmgestaltung. Idealerweise verfügen Sie über Erfahrung im Change-Management.

Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 9. September 2024 unter dem folgenden Link: https://stellenmarkt.bs.ch/kbs/job/details/3587589/