UDO UND ANETTE BRANDHORST STIFTUNG, MÜNCHEN

PROGRAMMLEITUNG UND -KOORDINATION (d/w/m) FÜR DIGITALE KUNSTVERMITTLUNG

18.12.2020 Die Kulturstiftung des Bundes unterstützt mit “dive in. Programm für digitale Interaktionen“ Kulturinstitutionen darin, innovative digitale Dialog- und Austauschformate zu entwickeln. Mit der „Factory 4.0“ möchte das Museum Brandhorst bis Dezember 2021 seine Webseite prototypisch zur digitalen Kunstvermittlungsplattform ausbauen und das Programm des im Entstehen begriffenen Kunstvermittlungsraumes „The Factory“ in den digitalen Raum verlängern. Inspiriert vom Sammlungsschwerpunkt Andy Warhol sollen sowohl der analoge als auch der digitale Raum als Katalysatoren und offene Orte für Kreativität, freies Denken und das Experiment mit neuen künstlerischen Produktionsweisen fungieren. Denn Warhol, das ist nicht nur Malerei, das ist neben weiteren auch Siebdruck, Film, Tanz, Musik und steht – übertragen in die Gegenwart – für das interdisziplinäre Experimentieren mit aktuellen Trends und Techniken wie Coding, Virtual Reality, Webdesign und vielem mehr.

IHRE AUFGABEN
• Inhaltliche Programmentwicklung, dabei Recherchen zu digitaler Vermittlungsarbeit, Einbindung digitaler Technologien in die analoge Arbeit sowie grundlegend zur Sammlung Brandhorst und dem Sammlungsschwerpunkt Andy Warhol.
• Entwicklung genuin digitaler Formate sowie Video-Workshops sowie Adaption bestehender Vermittlungsangebote für die Factory und Factory 4.0. Dabei Ausbau und Betreuung verschiedener Kooperationen sowie gezielter Austausch mit diversen Expert:innen und Zielgruppen rund um die Factory und Factory 4.0
• Programmkoordination und -steuerung, dabei verfassen und kontrollieren von Zeit- und Projektplänen, Aufbau und Betreuung des Inventars und Materials, Erstellen von Berichten
• Bearbeitung und Pflege des Content-Management-Systems
• Aufbereitung und Erstellung von Video-, Bild- und Textmaterialien




VORAUSSETZUNGEN
• Ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Kunst, Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft, Kultur- oder Medienwissenschaft, Kommunikationswissenschaft, Kunstpädagogik oder verwandter Studiengänge
• Mehrjährige Erfahrung in der Programmentwicklung und -umsetzung im Bereich der zeitgenössischen Kunst, Museen, Bildung oder vergleichbar. Erfahrung im digitalen Bereich von Vorteil
• Digital Native: Ausgeprägte Kenntnisse und Interesse an den Entwicklungen und Trends der Digitalisierung, insbesondere digitale Vermittlungs-, Veranstaltungs- oder Outreachformate.
• Kenntnisse aktueller, inhaltlicher Diskurse in der Vermittlung von zeitgenössischer Kunst

WÜNSCHENSWERT
• Praktische Kenntnisse und Interesse an zahlreichen künstlerischen Techniken
• Strukturierte, dynamische und trotzdem gewissenhafte Arbeitsweise sowie eine hohe intrinsische Motivation, kreatives Organisationstalent und eine schnelle Auffassungsgabe
• Teamplayer: Fähigkeit, viele unterschiedliche Personen zu motivieren und konstruktiv, ergebnisorientiert sowie termingerecht zusammenzubringen
• Kommunikationsfähigkeit, insbesondere sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, situationsgerechtes Auftreten
• Praktische Erfahrungen mit CMS-Systemen (z.B. WordPress)
• Erfahrung und Kenntnisse in Themenbereichen wie Outreach und Inklusion
• Akquise und Betreuung von Sponsoren und Förderern

Dokumentanhang laden

Institution / Name

UDO UND ANETTE BRANDHORST STIFTUNG, MÜNCHEN

Ansprechpartner


HABEN SIE FRAGEN?
Für Fragen zum Projekt und Aufgabengebiet steht Ihnen gerne Frau Kirsten Storz, Wiss. Mitarbeiterin und Projektleitung von „Factory 4.0“ unter +49 89 23805-2287 oder kirsten.storz@museum-brandhorst.de zur Verfügung.

BEWERBUNG
Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbung (aussagekräftiges Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) im PDF-Format bis zum 6. Januar 2021 per E-Mail an: kirsten.storz@museum-brandhorst.de

Die Gleichstellung aller Mitarbeiter:innen ist uns wichtig. Daher freuen wir uns auf Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft sowie von Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.
Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

E-Mail

kirsten.storz@museum-brandhorst.de