Standards

Barrierefreie Museen

Museen stehen im Dienste der ganzen Gesellschaft. Museen sind aufgerufen, ihre Zugänglichkeit für Menschen mit Behinderungen zu verbessern und deren kulturelle Teilhabe zu fördern. Die Schaffung von barrierefreien Zugängen ist schliesslich ein Gewinn für alle Besuchergruppen, ob mit oder ohne Behinderung.

Barrierefreiheit

Damit das Museum auch für Menschen mit Behinderungen zu einem Ort der Begegnung wird, braucht es die Bereitschaft und Offenheit aller Museumsbereiche und Museumsmitarbeiter, Barrieren abzubauen und neue zu vermeiden. Für eine erfolgreiche Umsetzung der Barrierefreiheit ist es unabdingbar, die Zusammenarbeit mit Betroffenen zu suchen. Weiter gilt es, eine verbesserte Barrierefreiheit auf baulicher, szenographischer und vermittelnder Ebene frühzeitig zu planen und Fachstellen um Rat zu ersuchen, um Ressourcen optimal zu nutzen. Bemühungen für mehr Barrierefreiheit können in den Museen sowohl umfassend und langfristig als auch schrittweise und punktuell angegangen und umgesetzt werden. Bereits mit kleinen kostengünstigen Eingriffen kann viel erreicht werden.


Informationen

VMS-Publikation "Barrierefreie Museen. Hinweise und Anregungen"     
Kontakadressen und weiterführende Links [PDF]        
Glossar [PDF]
Webseite "Kunst ohne Barrieren" des Kindermuseums Creaviva, Zentrum Paul Klee
Webseite "Mediazione Cultura Inclusione", Vermittlungsprojekt für Sehbehinderte der SUPSI