Revue museums.ch

Revue n° 10 / Das Objekt

Steht im Zeitalter von Multimedia und Eventkultur das originale Objekt noch im Mittelpunkt? Das Objekt steht in der Nummer 10 von der Revue museums.ch im Fokus.

Revue museums.ch 10

Noch immer sind Raum und Dinge die Alleinstellungsmerkmale des Museums. Das Exponat ist jedoch heute eines von mehreren Mitteln, um das Publikum zu erreichen. Welche Sprache sprechen die Dinge heute, in einer medialisierten Welt? Welche Ideen von den Objekten bestimmen die gegenwärtige museale Praxis? In verschiedenen Museen hat die Inszenierungspraxis der letzten Jahre dazu geführt, dass Objekte zunehmend die Rolle als Statisten in einer Narration zugeteilt wird. Damit kommt die ihnen eigene Mehrdeutigkeit viel weniger zur Geltung. Eine weitere, neue Dimension ist die heute mögliche digitale Repräsentierbarkeit der Objekte.  Zwar widersetzt sich das Objekt aufgrund seiner Materialität einer Virtualisierung; hingegen kann sein Informationsgehalt auf eine völlig neue Weise und in andern Dimensionen repräsentiert und kontextualisiert werden.

VMS & ICOM Schweiz 2015, 132 Seiten


Beziehen


kostenlos
herunterladen [PDF]

CHF 29.80 zzgl. Versandkosten
EUR 19.80 zzgl. Versandkosten (Europa)
Revue Nr. 10 (Papierversion) bestellen

(Die Revue wird allen ICOM Schweiz- und VMS-Mitgliedern automatisch und kostenlos zugestellt. Zusatzbestellung für Mitglieder: CHF 20.- zzgl. Versandkosten)

abonnieren