RECHERCHE DE MUSÉES

Kunsthaus Grenchen

Das Kunsthaus Grenchen zeigt jährlich vier bis sechs Wechselausstellungen, welche einzelnen Künstler/innen gewidmet sind oder aktuelle Themen aufgreifen. Kooperationen mit anderen Institutionen, Sammlungspräsentationen sowie die nationale Ausstellung für Druckgrafik IMPRESSION gehören ausserdem zum festen Programm. Die Sammlung umfasst rund 17‘000 Werke: Neben Malerei und Plastik bildet Druckgrafik (inter-)nationaler Künstler/innen den eigentlichen Schwerpunkt. Ein vielfältiges Rahmenprogramm und Angebote der Kunstvermittlung im hauseigenen Atelier begleiten jede Ausstellung. Die herrschaftliche Villa Girard (19. Jh.) bildet mit dem Erweiterungsbau von 2008 (ssm architekten ag, Solothurn) ein einzigartiges architektonisches Ensemble. Unmittelbar vis-à-vis des Bahnhofs Grenchen Süd gelegen, empfängt das grosszügige Foyer die Besucher/innen und bietet mit Café und Museumsshop Gelegenheit für eine erfrischende Pause. Verschiedene Räumlichkeiten können für private Anlässe gemietet werden.

Ce musée vous accueille dans les langues suivantes: D
Ouverture 1984

Kunsthaus Grenchen, Südseite, (c) KHG, Photo Jiří Vurma
Kunsthaus Grenchen, Südseite, (c) KHG, Photo Jiří Vurma
Kunsthaus Grenchen, Vogelperspektive, (c) KHG, Gemperle
Kunsthaus Grenchen, Vogelperspektive, (c) KHG, Gemperle
Kunsthaus Grenchen, IMPRESSION 2015, (c) KHG, Annatina Graf
Kunsthaus Grenchen, IMPRESSION 2015, (c) KHG, Annatina Graf

Exposition(s) en cours

Patricia Bucher – don’t answer the door. Kelims, Reliefs und Arbeiten auf Papier

-
Patricia Bucher befasst sich mit der Entwicklung einer formalen Bildsprache, deren Grundbestandteile Formen mit elementarem Charakter sind. Oft greift sie dafür auf bestehende Schriftsysteme, Symbole, oder Piktogramme zurück, die sie verändert oder neu zusammensetzt. Daraus entsteht eine Formensprache, die gleichzeitig abstrakt und gegenständlich, modern und archaisch ist. Grössere Kompositionen finden schliesslich in Aquarellen, Webteppichen, Wandmalereien oder Holzreliefs ihre Umsetzung.

Les documents de l'exposition sont disponibles dans les langues suivantes: D
Des visites guidées ont lieu dans les langues suivantes: D
Patricia Bucher – don’t answer the door. Kelims, Reliefs und Arbeiten auf Papier

Theodor Bally – Schwerpunkt Variation: Das Erproben der reinen Form

-
Der Solothurner Theodor Bally (1896–1975) ist ein Künstler aus dem Umfeld der konkreten Kunst, den es neu zu entdecken gilt. In die Familie der berühmten Schuhfabrikanten Bally geboren und finanziell unabhängig, entwickelte er sein Werk stets abseits des Ausstellungsbetriebs. Dies ist einer der Gründe, weshalb sein Schaffen, trotz seiner künstlerischen Eigenständigkeit bisher keine nachhaltige Wirkung erzielte. Es ist dies die erste grössere Präsentation seit den 1980er Jahren.

Les documents de l'exposition sont disponibles dans les langues suivantes: D
Des visites guidées ont lieu dans les langues suivantes: D
Theodor Bally – Schwerpunkt Variation: Das Erproben der reinen Form

20m2 – Fenster ins Atelier von Lina Müller

-
In der Ausstellungsreihe «20m2 – Fenster ins Atelier von…» bietet das Kunsthaus Grenchen jungen Kunstschaffenden aus dem Kanton Solothurn eine Plattform zur Präsentation eines oder mehrerer Werke. Lina Müller (*1981), im Solothurnischen Jura aufgewachsen, begibt sich in ihren Malereien und Zeichnungen in traumartige und teils surreal anmutende Gefilde. In ihrer Ausstellung zeigt sie eine Auswahl ihrer jüngst während eines Atelierstipendiums in New York entstandenen Arbeiten.

Les documents de l'exposition sont disponibles dans les langues suivantes: D
Des visites guidées ont lieu dans les langues suivantes: D
20m2 – Fenster ins Atelier von Lina Müller

À venir

Uwe Wittwer – Die schwarzen Sonnen.
Gemälde, Aquarelle und Inkjetprints

-

Plus

Uwe Wittwer (*1954, Zürich) ist einer der bedeutendsten Maler der Schweizer Gegenwartskunst. Sein Werk kreist um die grundlegenden Fragen nach dem Wesen des Bildes und nach dem Zusammenhang von Bild und Erinnerung. Dafür greift er meist auf bestehende Bildbestände zurück, die er neu interpretiert. Die Werke verführen durch eine sinnlich aufgeladene Handschrift und wirken in ihrer Mischung von Mehrdeutigkeit und Rätselhaftigkeit sowohl äusserst anziehend als auch irritierend.

Les documents de l'exposition sont disponibles dans les langues suivantes: D
Des visites guidées ont lieu dans les langues suivantes: D
Uwe Wittwer – Die schwarzen Sonnen.<br/>Gemälde, Aquarelle und Inkjetprints

Thomas Woodtli – Bühne frei für’s Museum

-

Plus

Thomas Woodtlis (*1956) Projekt ging als eines von drei Siegerprojekten aus dem Wettbewerb anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Erweiterungsbaus des Kunsthauses hervor. Durch Woodtlis Eingriff verwandeln die drei grossen Glasscheiben das Foyer des Kunsthauses vermeintlich in eine Bühne. Vom Bahnhof Grenchen Süd gesehen, fällt der Blick in einen leeren Container, so dass der Eindruck entsteht, man könne ihn betreten. Ein raffiniertes Spiel von Transparenz und Durchblick.

Les documents de l'exposition sont disponibles dans les langues suivantes: D
Des visites guidées ont lieu dans les langues suivantes: D
Thomas Woodtli – Bühne frei für’s Museum

Carmen Perrin – Reprends ton souffle.
Installationen, Zeichnungen, Skulpturen, Videos

-

Plus

Die international renommierte, bolivianisch-schweizerische Künstlerin Carmen Perrin (*1953 La Paz, lebt und arbeitet in Genf) ist bekannt für ihre Skulpturen, Interventionen im öffentlichen Raum und ihre Kollaborationen mit Architekten. In ihren autonomen Objekten verbindet sie klassische Fragen der Skulptur mit Fragen nach der Kraft als unabdingbares Element des Lebendigen. Dabei entstehen faszinierende Kunstwerke mit gleichermassen ästhetischer wie überraschender Wirkung.

Les documents de l'exposition sont disponibles dans les langues suivantes: D
Des visites guidées ont lieu dans les langues suivantes: D
Carmen Perrin – Reprends ton souffle.<br/>Installationen, Zeichnungen, Skulpturen, Videos

Architekturauszeichnungen Kanton Solothurn 2019.
Werke aus dem gestalteten Lebensraum 2016–2019

-

Plus

Der Kanton Solothurn, vertreten durch das Kuratorium für Kulturförderung und die SIA Sektion Solothurn, loben mit den Architekturauszeichnungen alle drei Jahre «Werke aus dem gestalteten Lebensraum» aus. Ziel ist die Auszeichnung von realisierten Projekten aus den Bereichen Architektur, Ingenieurwesen, Technik, Umwelt und Kunst. Die Auszeichnung bekräftigt die kulturelle, soziale und wirtschaftliche Bedeutung der Werke und bietet ihnen mit der Ausstellung im Kunsthaus Grenchen ein Forum.

Les documents de l'exposition sont disponibles dans les langues suivantes: D
Des visites guidées ont lieu dans les langues suivantes: D
Architekturauszeichnungen Kanton Solothurn 2019.<br/>Werke aus dem gestalteten Lebensraum 2016–2019

IMPRESSION 2019.
Exposition de gravure et d’art imprimé

-

Plus

Stichel, Plotter, Stein – die Werkzeuge der druckgraphischen Techniken sind ebenso vielgestaltig wie deren Ergebnisse. Kunstschaffende sind immer wieder angeregt, die Verfahren neu zu definieren oder mit altbewährten Techniken an aktuelle Themen anzuknüpfen. Dieser Vielfalt spürt die biennal stattfindende und bereits zur Tradition gewordene nationale Gruppenschau IMPRESSION – Ausstellung für Druckgraphik nach. Kunstschaffende aus der ganzen Schweiz sind zur Bewerbung eingeladen.

Les documents de l'exposition sont disponibles dans les langues suivantes: D/F/I
Des visites guidées ont lieu dans les langues suivantes: D
IMPRESSION 2019.<br/>Exposition de gravure et d’art imprimé

20m2 – Fenster ins Atelier von Aline Stalder

-

Plus

Aline Stalder (*1980) beschäftigt sich in ihrer künstlerischen Arbeit mit Oberfläche und Hülle von alltäglichen Dingen. Die äusserste Schicht eines Gegenstandes definiert seine Form, sein Volumen und gleichzeitig seine Erscheinung. Stalder spielt diesbezüglich mit Objekten aus verschiedenen europäischen Kulturräumen und spannt einen Bogen von der Archäologie bis zum Kitsch. Das Kunsthaus Grenchen freut sich, einen Teil ihrer 2019 im Atelierstipendium in Paris entstandenen Werke zu präsentieren.

Les documents de l'exposition sont disponibles dans les langues suivantes: D
Des visites guidées ont lieu dans les langues suivantes: D
20m2 – Fenster ins Atelier von Aline Stalder
  • Art
    Art

Adresse du musée

Bahnhofstrasse 53, vis-à-vis Bahnhof Grenchen Süd
2540 Grenchen

Situation / Plan d'accès

Bahnhofstrasse 53, vis-à-vis Bahnhof Grenchen Süd

Ouvert

Mi-Sa 14–17; So 11–17

Entrée

Freiwillig: CHF 5.- pro Person

Contact

Kunsthaus Grenchen
Bahnhofstrasse 53 Postfach 603
2540 Grenchen
032 652 50 22 Téléphone (Kunstmuseum)
info@kunsthausgrenchen.ch
http://www.kunsthausgrenchen.ch
  • Membre AMS: le musée fait partie de l’Association des musées suisses.
    Membre AMS: le musée fait partie de l’Association des musées suisses.
  • Possibilités de stationnement
    Possibilités de stationnement
  • Cafétéria
    Cafétéria
  • Boutique
    Boutique
  • Très adapté aux familles avec enfants
    Très adapté aux familles avec enfants
  • Partiellement accessible en fauteuil roulant
    Partiellement accessible en fauteuil roulant
  • Très facilement accessible en transports publics
    Très facilement accessible en transports publics
  • Journée des musées: le musée organise un événement spécial dans le cadre de la Journée des musées
    Journée des musées: le musée organise un événement spécial dans le cadre de la Journée des musées