Museum finder

Aargauer Kunsthaus

The Aargauer Kunsthaus houses one of the finest and most comprehensive public collections of modern Swiss art. Nowhere else can one so fully encounter its rich variety, from the late 18th century up to the present. The representative part of the collection is on permanent display. Dynamic handling of the extensive stocks of the Aargau Art Collection regularly provides new points of view and offers interesting exhibition experiences.

This museum greets you in the following languages: D/E
Opening 1959

Aargauer Kunsthaus, Aarau
Foto: Georg Aerni, Zürich
Aargauer Kunsthaus, Aarau Foto: Georg Aerni, Zürich
Familie im Offenen Atelier
Aargauer Kunsthaus, Aarau
Familie im Offenen Atelier Aargauer Kunsthaus, Aarau

Current exhibitions

Sammlung im Fokus Sophie Taeuber-Arp in unbekannten Fotografien

-
2016 wurde für die Sammlung des Aargauer Kunsthauses 98 Fotografien von Sophie Taeuber-Arp (1889 – 1943) angekauft.

Die Präsentation ausgewählter Fotografien gewährt nicht nur intime Einblicke in die biografische Entwicklung Taeuber-Arps, sondern sie zeigt auch die vielseitige und interdisziplinäre Fortschrittlichkeit ihrer künstlerischen Praxis auf.

The exhibition is documented in the following languages: D
Sammlung im Fokus Sophie Taeuber-Arp in unbekannten Fotografien

Sammlung im Fokus - Markus Raetz

-
Markus Raetz

Zwischen Zeichnung und Skulptur oszillierend animieren die Werke von Markus Raetz (1941–2020) dazu, die scheinbare Wahrheit der eigenen Wahrnehmung zu hinterfragen. Während sich plastische Elemente je nach Blickrichtung verwandeln oder zu zeichenhaften Linien gerinnen, greifen zeichnerische Elemente in den Raum und geraten vermeintlich in Bewegung. Das Aargauer Kunsthaus gedenkt des Künstlers in einer Sammlungssonderschau.

The exhibition is documented in the following languages: D
Sammlung im Fokus - Markus Raetz

Sammlung im Fokus - Skulpturale Erkundung im Bildraum

-
Sammlung im Fokus
Skulpturale Erkundungen des Bildraums

Zeichnungen dienen Bildhauerinnen und Bildhauern als Entwurfsinstrument wie auch als eigenständiges Medium zur Entwicklung einer neuen Formensprache. Die gezeigten Papierarbeiten rücken den spannungsvollen Gegensatz der beiden Gattungen Skulptur und Zeichnung in den Fokus und werfen ein Schlaglicht auf den konstruktiven Einsatz der Linie im Bildraum. Dabei verdeutlicht die Sammlungspräsentation den Variantenreichtum dieses Genres.

The exhibition is documented in the following languages: D
Sammlung im Fokus - Skulpturale Erkundung im Bildraum

Schweizer Skulptur seit 1945

-
Bronzefiguren von Alberto Giacometti, kinetische Konstruktionen von Jean Tinguely, Videoobjekte von Pipilotti Rist – so vielfältig präsentiert sich das plastische Schaffen der letzten 75 Jahre in der Schweiz. Die Themen, Materialien und Techniken verändern sich über die Jahrzehnte bis hin zur Neudefinition dessen, was Skulptur bedeutet.

The exhibition is documented in the following languages: D
Schweizer Skulptur seit 1945

Next exhibition(s)

Art as Connection

-

More

In Reaktion auf die durch die Coronapandemie ausgelösten Erschütterungen gestaltet sich Art as Connection als eine experimentelle und offen angelegte Ausstellung, bei der ein kollektiver Entwicklungsprozess im Zentrum steht.

The exhibition is documented in the following languages: D
Art as Connection

New Heads. Förderpreis der HEAD – Genève

-

More

Für das Kunsthaus-Publikum gibt es Ende Jahr neben dem regionalen Kunstschaffen eine vielversprechend junge Position aus der Westschweiz zu entdecken.

The exhibition is documented in the following languages: D
New Heads. Förderpreis der HEAD – Genève

Auswahl 21. Aargauer Künstlerinnen und Künstler, Gast: Roberta Müller

-

More

Zum Jahresabschluss präsentiert das Aargauer Kunsthaus in Zusammenarbeit mit dem Aargauer Kuratorium die Auswahl 21.

Die Werkschau der Aargauer Künstlerinnen und Künstler gibt einen Einblick in die formale und thematische Vielfalt des aktuellen regionalen Kunstschaffens. Gegen 200 Dossiers werden jeden Herbst eingereicht und von den Fachjurys des Aargauer Kunsthauses und des Aargauer Kuratoriums beurteilt.

The exhibition is documented in the following languages: D
Auswahl 21. Aargauer Künstlerinnen und Künstler, Gast: Roberta Müller
  • Art
    Art

Location of the museum

Aargauerplatz
5001 Aarau

Location/directions

Aargauerplatz, neben Regierungs- und Grossratsgebäude Fünf Gehminuten vom Bahnhof Aarau entfernt

Open

Di-Mi 10-17; Do 10-20; Fr-So 10-17

Admission

Erwachsene: CHF 17.-
Personen in Ausbildung (bis 26 Jahre): CHF 12.-
Kinder und Jugendliche (bis 16 Jahre): Eintritt frei
Gruppentarif (ab 10 Personen): CHF 10.-/Person

Contact

Aargauer Kunsthaus
Aargauerplatz
5001 Aarau
062 835 23 30 Telephone (Museum)
062 835 23 29 Fax (Museum)
kunsthaus@ag.ch
http://www.aargauerkunsthaus.ch
  • Member of the Swiss Museums Association.
    Member of the Swiss Museums Association.
  • Museum pass: holders of the Swiss museum pass have free admission.
    Museum pass: holders of the Swiss museum pass have free admission.
  • Museumslupe: the museum has an entry in the Museumslupe, the digital children's guide for art and culture.
    Museumslupe: the museum has an entry in the Museumslupe, the digital children's guide for art and culture.
  • Cafeteria
    Cafeteria
  • Restaurant
    Restaurant
  • Shop
    Shop
  • Very children and family-friendly
    Very children and family-friendly
  • Completely wheelchair accessible
    Completely wheelchair accessible
  • Very good accessibility with public transport
    Very good accessibility with public transport