Museumssuche

Museum Kloster Gnadenthal

Das ehemalige Kloster Gnadenthal befindet sich rund zwei Kilometer nördlich des Dorfzentrums Niederwil am Ufer der Reuss. Seit dem Ende des 13. Jahrhunderts lebten die Frauen der Gemeinschaft nach den Regeln des Zisterzienserordens, die Inkorporation erfolgte 1394. Die Abtei bestand bis zum Aargauer Klosterstreit im Jahr 1841 und nochmals von 1843 bis 1876. Nach einer vorübergehenden Nutzung als Tabak- und Zigarrenfabrik ist im Kloster seit 1894 eine Pflegeanstalt eingerichtet, die durch moderne Gebäude ergänzt wurde und sich heute «Reusspark - Zentrum für Pflege und Betreuung» nennt.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D
Eröffnungsjahr 1981

Spätsommerlicher Blick auf das Kloster
Spätsommerlicher Blick auf das Kloster
Der Kreuzgang-Innenhof
Der Kreuzgang-Innenhof
Winteridylle Kloster Gnadenthal
Winteridylle Kloster Gnadenthal
  • Thematisches Kulturgut
    Thematisches Kulturgut

Museumsstandort

5524 Niederwil AG

Lage/Anreise

Das Museum befindet sich im ehemalige Kloster Gnadenthal, das idyllisch rund zwei Kilometer nördlich des Dorfzentrums Niederwil am Ufer der Reuss liegt. Die Klosteranlage ist Teil des Pflegezentrums Reusspark. Die Postautohaltestelle Niederwil, Gnadenthal ist auf dem Gelände.

Geöffnet

Nach Vereinbarung

Kontakt

Museum Kloster Gnadenthal
Reusspark
Zentrum für Pflege und Betreuung
5524 Niederwil AG
056 619 61 11 Telefon (Hauptnummer)
077 402 19 59 Telefon (Projektleiterin Kulturdenkmal Kloster Gnadenthal)
Irene.Briner@reusspark.ch
http://www.reusspark.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten
  • Cafeteria
    Cafeteria
  • Restaurant
    Restaurant
  • Vollständig rollstuhlgängig
    Vollständig rollstuhlgängig