Museumssuche

Uhrenmuseum Beyer

Das einzigartige Museum, entstanden aus der Privatsammlung von Theodor Beyer (1926-2002), zeigt rund 270 seltene und kostbare Zeitmesser aller Art – von 1400 v. Chr. bis in die Gegenwart.
Zu sehen sind nicht-mechanische Elementaruhren wie Wasseruhren, Sonnenuhren, Öl- und Sanduhren, eine sehr frühe mechanische Turmuhr von 1522 aus der Schweiz, gotische Zimmeruhren aus Eisen, Prunkuhren der Renaissancezeit, Schweizer Holzräderuhren und allerlei Kuriosa. Besonders zahlreich sind die kostbaren Uhren aus dem 18. und 19. Jahrhundert: Taschenuhren mit feinster Email-Malerei und eine grosse Anzahl Uhren berühmter Uhrmacher, darunter auch Uhren von Abraham Louis Breguet (1747-1823), dem genialen Uhrmacher aus Neuenburg. Marineuhren und Navigationsinstrumente vervollständigen eine der eindrücklichsten Uhrensammlungen der Schweiz.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F/E
Für unser Besucher stehen iPads mit Informationen über die ausgestellten Objekte in sechs verschiedenen Sprachen zur Verfügung: Deutsch, Englisch, Chinesisch, Russisch, Spanisch und Französisch.
Eröffnungsjahr 1971

Automaten-Tischuhr
Automaten-Tischuhr "Vogel Greif", um 1650, Augsburg
Taschenchronometer 1809, Paris, A.-L. Breguet 1809
Taschenchronometer 1809, Paris, A.-L. Breguet 1809
Turmuhr von 1522 , Hans Luter(er), ZH
Turmuhr von 1522 , Hans Luter(er), ZH

Aktuelle Ausstellung(en)

KunstWerke

-
«KunstWerke» zeigt die Arbeit von sechs unabhängigen und selbständigen Uhrmachern der Schweiz. Mit der Präsentation ihrer fertigen Werke, den dazugehörigen Skizzen, Gedanken und Visionen vermitteln Dominique Buser, Cyrano Devanthey, Felix Baumgartner, Miki Eleta, Julian Kägi und Kari Voutilainen ihre ganz persönliche Sicht auf die Arbeit als Uhrmacher heute und geben Einblick in den zeitaufwändigen Arbeitsprozess.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/E
KunstWerke
  • Technik
    Technik
  • Thematisches Kulturgut
    Thematisches Kulturgut
  • Geschichte
    Geschichte

Museumsstandort

Bahnhofstrasse 31
8001 Zürich

Lage/Anreise

Zugang über: Ladengeschäft Beyer Uhren & Juwelen, Bahnhofstrasse 31, Soussol

Geöffnet

Mo-Fr 14-18
Führungen nach Vereinbarung

Eintritt

Regulär: CHF 10.-
Reduziert (AHV, IV, Erwerbslose): CHF 7.-
Schülerinnen und Schüler / Studierende: CHF 5.-
Kinder unter 12 Jahren in Begleitung Erwachsener: Eintritt frei
Gruppen / Schulklassen: Spezialkonditionen

Kontakt

Uhrenmuseum Beyer
Bahnhofstrasse 31
8001 Zürich
043 344 63 63 Telefon (Zentrale)
043 344 63 16 Telefon (Empfang Museum )
043 344 63 64 Fax
museum@beyer-ch.com
http://www.beyer-uhrenmuseum.com
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Shop
    Shop
  • Vollständig rollstuhlgängig
    Vollständig rollstuhlgängig
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV