Museumssuche

Abbaye de Saint-Maurice - basilique, trésor et site archéologique

Der Klosterschatz der Abtei Saint-Maurice illustriert die Bedeutung des Klosters seit dem 6. Jahrhundert bis auf den heutigen Tag. Er enthält wesentlich Gegenstände der Goldschmiedekunst, die zur Verehrung der Märtyrer und zur Anerkennung des Glaubenszeugnisses der jeweiligen Klostergemeinschaften geschenkt wurden.

Die Abtei von Saint-Maurice ist von Sigismund, dem König der Burgunder, im Jahr 515 gegründet worden.
Seine kostbare Sammlung von Gold- und Silberarbeiten bezeugt den Reichtum ; den religiösen und politischen Einfluss der Abtei, in Vergangenheit und Neu-Zeit.
Besinnlich und bewundern durchschreiten wir 1500 Jahre ununterbrochenen klösterlichen Lebens.
Der Besuch führt uns durch die Basilika, den Tresor, die archäologischen Ausgrabungen, die Katakomben und den Kreuzgang.

Das Martyrium von Saint-Maurice und Seinen Gefährten, ums Jahr 300, ist der Ursprung dieser Hochstätte des Christentums.
Das Jahresgedächtnis wird jeweils am 22. September gefeiert.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F/I/E
Eröffnungsjahr 2014

©Abbaye de Saint-Maurice/Thematis/Glassey et Martinez, phot.
©Abbaye de Saint-Maurice/Thematis/Glassey et Martinez, phot.
©Abbaye de Saint-Maurice/Thematis/Glassey et Martinez, phot.
©Abbaye de Saint-Maurice/Thematis/Glassey et Martinez, phot.
Abbaye de Saint-Maurice - Cloître Sainte-Catherine
Abbaye de Saint-Maurice - Cloître Sainte-Catherine

Aktuelle Ausstellung(en)

Le chanoine Bourban et les premières églises d'Agaune

-
Nouvelle exposition qui rend hommage au chanoine Pierre Bourban décédé le 22 septembre 1920. Curieux et intrigué par la grande histoire de l’Abbaye de Saint-Maurice, il décide en 1896, avec l’accord du Conseil d’État Valaisan, de lancer les premières fouilles archéologiques sur le site de l’Abbaye millénaire pour découvrir les traces de ses origines. Une fouille qui durera plus de 10 ans et qui mettra au jour les cinq anciennes églises disparues ainsi que le tombeau de saint Maurice.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/F/I/E
Le chanoine Bourban et les premières églises d'Agaune
  • Geschichte
    Geschichte
  • Thematisches Kulturgut
    Thematisches Kulturgut
  • Archäologie
    Archäologie

Museumsstandort

Avenue d'Agaune 19
1890 Saint-Maurice

Lage/Anreise

SBB-Bahnhof 5 Gehminuten entfernt Autobahn A9, Ausfahrt 20 (Saint-Maurice), Parkplätze und Aussteigeparkplätze für Busse in der Nähe

Geöffnet

Von April bis Ende Oktober
Dienstag bis Freitags: 10:00- 17:30
Samstag und Sonntag: 13:30-17:30

Von November bis Ende März
Dienstag bis Sonntag 13:00-17:30

Montags geschlossen, außer Ostermontag, Pfingstmontag und Bettagsmontag

Dauer: ca 1.30 Stunde

Feiertage : www.abbaye-stmaurice.ch

Eintritt

Erwachsene: CHF 15.-
Ermässigt*: CHF 13.-
Kinder (6-16 Jahre): CHF 9.-

GRUPPEN
Erwachsenengruppen: CHF 12.-
Kindergruppen: CHF 7.-

*Rentner, Behinderte, Arbeitslose, Studenten

BESUCHERFUHRUNGEN
Eintrittspreis + CHF 120.- pro Führer (max. 20 Personen)

Kontakt

Abbaye de Saint-Maurice - basilique, trésor et site archéologique
Avenue d'Agaune 19
1890 Saint-Maurice
024 485 15 34 Telefon
visite@abbaye-stmaurice.ch
http://www.abbaye-stmaurice.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
    Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten
  • Shop
    Shop
  • Sehr Kinder- und Familienfreundlich
    Sehr Kinder- und Familienfreundlich
  • Teilweise rollstuhlgängig
    Teilweise rollstuhlgängig
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV