Museumssuche

Textilmuseum St. Gallen

Das 1878 gegründete Textilmuseum St.Gallen beherbergt eine der bedeutendsten Textilsammlungen der Schweiz. Gewebe und Stickereien aus aller Welt und vielen Jahrhunderten, Musterbücher, Entwurfszeichnungen und Fotografien illustrieren die Geschicke der Schweizer Textilindustrie zwischen regionaler Verbundenheit und internationalen Verflechtungen.
Der facettenreichen Textilgeschichte mit ihren Höhen und Tiefen widmet sich die Dauerausstellung „Fabrikanten & Manipulanten». Regelmässig wechselnde Sonderausstellungen setzen textile Themen in Bezug zu Kunst, Geschichte und Design und beleuchten aktuelle Fragestellungen. In der Lounge des Museums sind die neuesten Kollektionen der Schweizer Textilproduzenten zu sehen und zu fühlen. Grosser Beliebtheit erfreut sich auch die Handstickmaschine, die jeweils am Donnerstag- und Freitagnachmittag in Betrieb genommen wird.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F/I/E
Die Beschriftung in den Ausstellung erfolgt in deutscher Sprache. Die Texte liegen jedoch in Englisch, Französisch und Italienisch vor.
Eröffnungsjahr 1886

Textilmuseum St. Gallen. Foto: Donat Stuppan / SNM
Textilmuseum St. Gallen. Foto: Donat Stuppan / SNM
Textilbibliothek. Foto: Daniel Schvarcz
Textilbibliothek. Foto: Daniel Schvarcz

Aktuelle Ausstellung(en)

iigfädlet. Fabrikanten & Manipulanten

-
Die Ausstellung widmet sich der wechselvollen Geschichte der Ostschweizer Textilwirtschaft, die ihren Anfang im Mittelalter nimmt. Höhen und Tiefen kennzeichnen die Branche, die stets sensible auf ökonomische, soziale, politische und technologische Veränderungen reagiert. Im Kontext historischer und aktueller Entwicklungen werden auch die unterschiedlichen Rollen der am Produktionsprozess Beteiligten beleuchtet, die dem Wandel der Zeiten ebenso unterworfen sind wie der gesamte Industriezweig.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/I/E
Die Ausstellungstexte sind in Deutsch und Englisch abgefasst. Französische und italienische Übersetzungen liegen vor.
iigfädlet. Fabrikanten & Manipulanten

Die totale Wohnharmonie? Textile Konzepte 1970-1990

-
Die Ausstellung «Die totale Wohnharmonie? Textile Konzepte 1970-1990», die vom 27. April bis zum 30. September 2018 im Textilmuseum St.Gallen gezeigt wird, widmet sich dem Textildesign von Verner Panton, Alfred Hablützel, Trix & Robert Haussmann sowie Jean-Philippe Lenclos. Die Gestalter haben im Zeitraum von 1970 bis 1990 umfangreiche Kollektionen für die Schweizer Firma MIRA-X entwickelt, die international Furore machten und das Interieur-Design dieser Jahre massgeblich beeinflussten.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/I/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/F/E
Die Ausstellungstexte sind in Deutsch und Englisch abgefasst. Französische und italienische Übersetzungen liegen vor.
Die totale Wohnharmonie? Textile Konzepte 1970-1990
  • Kunst
    Kunst
  • Thematisches Kulturgut
    Thematisches Kulturgut
  • Thematisches Kulturgut
    Thematisches Kulturgut

Museumsstandort

Vadianstrasse 2
9000 St. Gallen

Lage/Anreise

Vadianstrasse 2

Geöffnet

Textilmuseum: täglich 10-17
Textilbibliothek: Mi-Fr 10-17; Sa 10-12

Eintritt

Einzeleintritt CHF 12.--/Pers., Gruppen ab 10 Pers. CHF 9.--/Pers., AHV-Bezüger CHF 10.--/Pers., Schüler/Studenten mit Ausweis CHF 5.--/Pers., Kinder und Jugendliche bis 18 J. gratis

Kontakt

Textilmuseum St. Gallen
Vadianstrasse 2
9000 St. Gallen
071 228 00 10 Telefon (Museum)
071 228 00 17 Telefon (Kommunikation)
info@textilmuseum.ch
http://www.textilmuseum.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
    Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
  • Shop
    Shop
  • Sehr Kinder- und Familienfreundlich
    Sehr Kinder- und Familienfreundlich
  • Teilweise rollstuhlgängig
    Teilweise rollstuhlgängig
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV