Museumssuche

Stiftung Kunstsammlung Albert und Melanie Rüegg

Die Stiftung Kunstsammlung Albert und Melanie Rüegg, 1973 in Zürich gegründet, ist hauptsächlich dem Zweck verpflichtet, das künstlerische Werk der beiden Stiftungsgründer, der Plastikerin Melanie Rüegg-Leuthold (1906-1997) und des Malers Albert Rüegg (1902-1986), der Öffentlichkeit zu präsentieren. Wie sich die Stiftungsgründer schon zu Lebzeiten auch für andere Künstlerinnen und Künstler engagiert hatten, widmet sich die Stiftung in ihrem Nebenzweck auch der Förderung von zeitgenössischer Kunst.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D
Eröffnungsjahr 2016

Aussenansicht Kunstraum
Aussenansicht Kunstraum
Blick ins Innere des Kunstraums
Blick ins Innere des Kunstraums

Aktuelle Ausstellung(en)

Doppelausstellung: Melanie Rüegg-Leuthold - Kunstsammlung & Netsuke - Historische Sammlungen

-
Bereits im 17./18. Jahrhundert erfasste die Begeisterung für Netsuke die Sammler im alten Japan. Nach der Öffnung Japans (ab den 1860er Jahren) für den Westen brachten die ersten Besucher diese beliebten kleinen Skulpturen in nahezu alle Regionen der Welt. Zuerst in Europa, gefolgt von den USA, entstanden verschieden grosse und wichtige Sammlungen. Einige lösten sich wieder auf, andere gingen in den Besitz von Museen über.



Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D
Doppelausstellung: Melanie Rüegg-Leuthold - Kunstsammlung & Netsuke - Historische Sammlungen
  • Kunst
    Kunst

Museumsstandort

Hottingerstrasse 8
8032 Zürich

Geöffnet

Mittwoch bis Freitag 12 bis 18.30
Samstag 11 bis 17 Uhr

Eintritt

Eintritt frei!

Kontakt

Stiftung Kunstsammlung Albert und Melanie Rüegg
Hottingerstrasse 8
8032 Zürich
043 818 54 06 Telefon
info@kunstsammlung-ruegg.ch
http://www.kunstsammlung-ruegg.ch
  • Shop
    Shop
  • Kinder- und Familienfreundlich
    Kinder- und Familienfreundlich
  • Vollständig rollstuhlgängig
    Vollständig rollstuhlgängig
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV