Museumssuche

Spanschachtelmuseum

Der Vorläufer der Spanschachtel war aus Baumrinde gefertigt und wurde zum Aufbewahren und Transport vielerlei Güter des täglichen Gebrauchs verwendet. Beweis dafür ist die Gletschermumie Ötzi, bei der man ein Behältnis aus Birkenrinde gefunden hat.
Später verfeinerten die Kelten die Techniken, indem sie dünne Schindeln sotten und bogen.
Ab dem Mittelalter verwendete man gehobelte Späne für die Schachteln, die zum unterschiedlichsten Gebrauch verwendet wurden – zur Aufbewahrung von Lebensmitteln und Arzneien, für Brautkränze und Schmuck.
Übrigens: In Zeiten von Plastik und Hightech-Kunststoffen ist die Ökobilanz von Spanverpackungen sehr beeindruckend!

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D
Eröffnungsjahr 2011

Willkommen im Spanschachtel-Museum
Willkommen im Spanschachtel-Museum
Birkenbehältnis, wie es Ötzi bei sich trug
Birkenbehältnis, wie es Ötzi bei sich trug
Zündholztruckli
Zündholztruckli
  • Thematisches Kulturgut
    Thematisches Kulturgut

Museumsstandort

Mühlestrasse 15
6248 Alberswil

Lage/Anreise

Das Spanschachtelmuseum finden Sie im ehemaligen Herrenhaus der Steinermühle, an der Mühlestrasse 15 in Alberswil. Unmittelbar beim Restaurant Sonne biegen Sie von Willisau oder Ettiswil kommend nach links ab, von Dagmersellen/Schötz kommend nach rechts und finden nach ca. 300m auf der linken Seite das Herrenhaus. Öffentlicher Verkehr: Postauto-Haltstelle "Alberswil"

Geöffnet

Jeden 2. So im Monat 14-17
Ferner nach Vereinbarung, nur für Gruppen

Eintritt

Kollekte

Kontakt

Spanschachtelmuseum
Schweizerisches Agrarmuseum Burgrain
Burgrain 20
6248 Alberswil
041 980 28 10 Telefon
museum@agrovision.ch
http://www.museumburgrain.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV