Museumssuche

Alpines Museum der Schweiz

Eiger, Mönch und Jungfrau sind in Bern zum Greifen nah. Näher an den Bergen ist nur noch das Alpine Museum der Schweiz (alps).

Das einzigartige Themenhaus präsentiert auf unkonventionelle Art Ausstellungen zu aktuellen Bergthemen aus der ganzen Welt. Mit dazu gehören das experimentelle Biwak, der Museumsshop und die alpine Küche des hauseigenen Restaurants «las alps».

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F/E
Eröffnungsjahr 1905

Wasser unser. Sechs Entwürfe für die Zukunft
Wasser unser. Sechs Entwürfe für die Zukunft
Museumsrestaurant «las alps»
Museumsrestaurant «las alps»
Alpines Museum der Schweiz
Alpines Museum der Schweiz

Aktuelle Ausstellung(en)

Schöne Berge. Eine Ansichtssache

-
Das Alpine Museum der Schweiz präsentiert eine Auswahl seiner Gemäldesammlung mit über 200 Werken aus zwei Jahrhunderten. Die Bilder zeigen in Variationen, was Menschen gerne sehen – schöne Berge in kaum berührter Natur. Berge im Abendrot, Berge im Gletscherfirn, Berge ganz nah, Berge aus der Ferne, Berge mit Seen und ganz selten Berge mit Menschen.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/E
Schöne Berge. Eine Ansichtssache

Suiza existe. Eine Spurensuche in Esperanza/Argentinien

-
Im 19. Jahrhundert wanderten auch Schweizer Familien in das argentinische Esperanza (span. «Hoffnung») aus. «Suiza existe» ist eine Spurensuche in der Stadt Esperanza 2018. Schülerinnen und Schüler des katholischen Colegio San José gehen Identitäten nach – schweizerischen, argentinischen und allen dazwischen – und porträtieren die Nachfahren ausgewanderter Schweizerinnen und Schweizer mit selbstgewählten Mitteln.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/I/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/F/I/E

Ankündigung

Biwak#23 Die weisse Gefahr. Lawinenschutz in der Schweiz

-

Mehr

Im Herbst 2018 soll der Entscheid fallen, ob die Unesco den Schutz vor Lawinen
auf die Liste des «immateriellen Kulturerbes der Menschheit» setzt.
Das Alpine Museum der Schweiz nimmt den entsprechenden Antrag des
Bundesamts für Kultur (BAK) zum Anlass, mit der Ausstellung «Die weisse
Gefahr» Einblick zu geben in Geschichte und Gegenwart des Lawinenschutzes
und seiner Akteure in unserem Land.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/I/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/F/E
Biwak#23 Die weisse Gefahr. Lawinenschutz in der Schweiz
  • Thematisches Kulturgut
    Thematisches Kulturgut

Museumsstandort

Helvetiaplatz 4
3005 Bern

Lage/Anreise

ÖV: Ab Bahnhof Tram 6 / 7 / 8 bis Helvetiaplatz PW: A1 und A6 Ausfahrt Ostring, Helvetiaplatz

Geöffnet

Di-So 10-17

Eintritt

Erwachsene: CHF 16.- / 10.-
Reduziert (Schüler, Lehrlinge, Studenten bis 25, IV, Mitglieder von Bergsportvereinigungen): CHF 12.-
Kinder und Jugendliche (6-16 Jahre): CHF 6.-

Kontakt

Alpines Museum der Schweiz
Helvetiaplatz 4
3005 Bern
031 350 04 40 Telefon (Museum)
info@alpinesmuseum.ch
http://www.alpinesmuseum.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
    Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
  • Museumslupe: Das Museum hat einen Eintrag bei der Museumslupe, dem digitalen Führer für Kinder zu Kunst und Kultur.
    Museumslupe: Das Museum hat einen Eintrag bei der Museumslupe, dem digitalen Führer für Kinder zu Kunst und Kultur.
  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten
  • Cafeteria
    Cafeteria
  • Restaurant
    Restaurant
  • Shop
    Shop
  • Sehr Kinder- und Familienfreundlich
    Sehr Kinder- und Familienfreundlich
  • Teilweise rollstuhlgängig
    Teilweise rollstuhlgängig
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV