Museumssuche

Alpines Museum der Schweiz

Eiger, Mönch und Jungfrau sind in Bern zum Greifen nah. Näher an den Bergen ist nur noch das Alpine Museum der Schweiz (alps).

Das einzigartige Themenhaus präsentiert auf unkonventionelle Art Ausstellungen zu aktuellen Bergthemen aus der ganzen Welt. Mit dazu gehören das experimentelle Biwak, der Museumsshop und die alpine Küche des hauseigenen Restaurants «las alps».

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F/E
Eröffnungsjahr 1905

Werkstatt Alpen. Von Macherinnen und Machern
Werkstatt Alpen. Von Macherinnen und Machern
Museumsrestaurant «las alps»
Museumsrestaurant «las alps»
Alpines Museum der Schweiz
Alpines Museum der Schweiz

Aktuelle Ausstellung(en)

Werkstatt Alpen. Von Macherinnen und Machern

-
Die Ausstellung «Werkstatt Alpen» stellt Handwerkerinnen und Handwerker aus den Schweizer Alpen vor. Sie schaffen mit Kreativität und Ausdauer nicht nur hochwertige Produkte, sondern auch neue Perspektiven. Die Ausstellung zeigt keine idealisierte Welt, sondern realen Alltag: Was bedeutet es, in einer digitalisierten und globalisierten Welt ein Produkt mit den Händen herzustellen? Wie viel Handarbeit steckt noch im modernen Handwerk – in Skiern, Schuhen, Schindeln?

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/I/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/F/E
Live-Arbeit in der Gastwerkstatt: Bis 28. Dezember 2019: Do bis So: Lernende der Geigenbauschule Brienz 2. Januar bis 16. Februar 2020: Di bis So: Schweizer Verband der Geigenbauer und Bogenmacher Ab März ist das Kurszentrum Ballenberg auf Besuch in der Gastwerkstatt.
Werkstatt Alpen. Von Macherinnen und Machern

Biwak#25 Iran Winter. Abseits der Piste

-
«Iran Mountain Zone» nennt Mohammad Hajabolfath sein Sportartikel- und Outdoorunternehmen in der Millionenmetropole Teheran. Mohammad verkauft Bergsteiger- und Skitouren-Equipment und bietet Schulungen und Kurse an. Das ganze Jahr über führt er westliche und iranische Gäste auf hohe Gipfel und in unberührte Pulverschneehänge. Was hierzulande kaum präsent ist: Iran ist ein Land der Berge und der Bergbegeisterten. Sie finden in den Bergen nebst Pulverschnee auch unerwartete Freiräume.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/I
Biwak#25 Iran Winter. Abseits der Piste

Fundbüro für Erinnerungen, № 1 Skifahren

-
Das Fundbüro für Erinnerungen rückt die Sammlung des Alpinen Museums der Schweiz in den Mittelpunkt. Aber keine Sammlung ist perfekt: Um unsere wichtigsten Lücken zu füllen, brauchen wir dich! In unserer Sammlung fehlt das Leben. Wir suchen dein Material und wollen wissen, was du damit in den Bergen erlebt hast.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/E
Fundbüro für Erinnerungen, № 1 Skifahren

Ankündigung

Biwak#26 SAC-Kunstpreis 2020

-

Mehr

Der Schweizer Alpen-Club zeichnet alle drei Jahre zeitgenössische Kunst mit einem Bezug zur Bergwelt mit dem SAC-Kunstpreis aus. Erstmals wird dem Preisträger oder der Preisträgerin eine Ausstellung im Alpinen Museum ausgerichtet. Wer der oder die Glückliche sein wird, entscheidet 2020 eine Jury.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert:

Biwak#27Constructive Alps 2020

-

Mehr

So sieht zukunftsfähiges Bauen aus: Das Bundesamt für Raumentwick­lung der Schweiz und das Amt für Umwelt des Fürstentums Liechtenstein prämieren mit dem Architekturpreis «Constructive Alps» nachhaltige Sanierungen und Neubauten im Alpenraum. Die Ausgabe 2020 zeigt eine Top-Auswahl nominierter und prämierter Projekte im Alpenraum. Sie alle überzeugen nicht nur architektonisch, sondern auch ökologisch, sozi­al, ökonomisch und baukulturell.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/I/E

Biwak#28 Auf Pirsch. Vom Handwerk der Jagd

-

Mehr

Die Jagd fasziniert und provoziert. Sie ist Teil des vielfältigen Beziehungsgeflechts, das Mensch und Tier verbindet – und weckt doch ambivalente Gefühle. Obwohl urmenschliche Art der Nahrungsbeschaffung, scheint die Jagd nicht mehr in unsere Zeit zu passen. Guter Grund, Fährte aufzunehmen.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/I/E
  • Thematisches Kulturgut
    Thematisches Kulturgut

Museumsstandort

Helvetiaplatz 4
3005 Bern

Lage/Anreise

ÖV: Ab Bahnhof Tram 6 / 7 / 8 bis Helvetiaplatz PW: A1 und A6 Ausfahrt Ostring, Helvetiaplatz

Geöffnet

Di-So 10-17

Eintritt

Erwachsene: CHF 16.-
Reduziert (Schüler, Lehrlinge, Studenten bis 25, IV, Mitglieder von Bergsportvereinigungen): CHF 12.-
Kinder und Jugendliche (6-16 Jahre): CHF 6.-

Mit der Eröffnung des Zusatzangebots «Fundbüro für Erinnerungen» gelten ab 16. Feb. 2020 neue Eintrittspreise.

Kontakt

Alpines Museum der Schweiz
Helvetiaplatz 4
3005 Bern
031 350 04 40 Telefon (Museum)
info@alpinesmuseum.ch
http://www.alpinesmuseum.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
    Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
  • Museumslupe: Das Museum hat einen Eintrag bei der Museumslupe, dem digitalen Führer für Kinder zu Kunst und Kultur.
    Museumslupe: Das Museum hat einen Eintrag bei der Museumslupe, dem digitalen Führer für Kinder zu Kunst und Kultur.
  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten
  • Cafeteria
    Cafeteria
  • Restaurant
    Restaurant
  • Shop
    Shop
  • Sehr Kinder- und Familienfreundlich
    Sehr Kinder- und Familienfreundlich
  • Teilweise rollstuhlgängig
    Teilweise rollstuhlgängig
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV