Museumssuche

Museum für Gestaltung Zürich

Das Museum für Gestaltung Zürich ist das führende Museum für Design und visuelle Kommunikation der Schweiz. Seit seiner Gründung 1875 nimmt es auf, was als «Gestaltung» wirksam ist und erzählt vom Umgang mit gestalteten Dingen und Bildern, von Gestalterpersönlichkeiten oder von Designgattungen, die für unseren visuellen Alltag prägend sind. Im denkmalgeschützten Stammhaus an der Ausstellungsstrasse, einem Schlüsselwerk des Neuen Bauens in der Schweiz, zeigt das Museum die Schätze aus seiner international bedeutenden Sammlung sowie Ausstellungen zu wechselnden Themen und bietet vielfältige Workshops im grosszügigen Vermittlungsatelier an. Zudem laden das Café und die Swiss Design Lounge zum Geniessen, Verweilen und Erleben aktueller Schweizer Möbel ein.
Entdecken Sie auch das Museum für Gestaltung Zürich im Toni-Areal.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F/E
Eröffnungsjahr 1875

Gebäude Ausstellungsstrasse, 2017, © Foto: Georg Aerni
Gebäude Ausstellungsstrasse, 2017, © Foto: Georg Aerni
Ausstellungsstrasse, Halle, 2017, © Foto: Georg Aerni
Ausstellungsstrasse, Halle, 2017, © Foto: Georg Aerni
Gebäude Ausstellungsstrasse, © photo: Samir Seghrouchni
Gebäude Ausstellungsstrasse, © photo: Samir Seghrouchni

Aktuelle Ausstellung(en)

Collection Highlights

-
Wenn Max Bills Ulmer Hocker auf Albrecht Dürers Apokalypse von 1498 trifft und Adrian Frutigers Schrift Univers auf ein Cocktailkleid von Balenciaga, wenn Sophie Taeuber-Arps Marionetten um die SBB Bahnhofsuhr tanzen oder eine Jugendstilvase von Emile Gallé zu einer Lithografie von El’ Lissitzky findet, dann präsentiert das Museum für Gestaltung seine Schätze erstmals in einer dauerhaften Ausstellung.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D
Collection Highlights

Ideales Wohnen

-
So hätten wir wohnen sollen! Im 20. Jahrhundert hatten Schweizer Designer und Produzenten klare Vorstellungen, wie man sich perfekt einrichtet. Sieben Musterzimmer, mit Glanzstücken aus der Sammlung ausgestattet, präsentieren die wichtigsten Tendenzen im Schweizer Möbeldesign der Moderne und zeichnen die sich wandelnden Lebensstile nach. Werbebroschüren und historische Fotografien ergänzen die Zeitreise.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D
Ideales Wohnen

Plakatgeschichten

-
Designgeschichte im Grossformat: Von seinen Anfängen vor über 100 Jahren bis heute hat das Bildplakat eine beeindruckende stilistische Vielfalt erreicht. Ikonen reihen sich an Neuentdeckungen, von frühen malerisch-erzählerischen Plakaten, über reine Schriftplakate, die nur auf die Ausdruckskraft der Lettern vertrauen, bis zu gestalterischen Experimenten mit der Fotografie sowie jüngeren Entwürfen, die digitale Techniken nutzen.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D
Plakatgeschichten

Sebastião Salgado – Genesis

-
Gletscher, dicht bevölkert von Robben, endlose Dünen der Sahara oder nebelumhüllte Berge im Regenwald des Amazonas: Sebastião Salgado zeigt uns die Erde als Schöpfung von überwältigender Schönheit und schärft damit unser Bewusstsein für ihre Kostbarkeit. Die Ausstellung Genesis ist ein dramatisches Manifest, das in opulenten Schwarz-Weiss-Fotografien nicht nur berührt, sondern auch Fragen zu unserem Umgang mit dem Planeten stellt.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D
Sebastião Salgado – Genesis

Ankündigung

SBB CFF FFS

-

Mehr

Seit mehr als einem Jahrhundert sorgen die Schweizerischen Bundesbahnen SBB für hohe Mobilität und prägen das öffentliche Leben in weiten Teilen des Landes. Ihre Bahnhöfe und Züge sind markante und international bekannte Zeichen des öffentlichen Verkehrs. Mit Originalobjekten, Fotografien, Plakaten, Videoinstallationen und einer Modelleisenbahn lädt die Ausstellung zur Zeitreise ein von den Anfängen der SBB bis hin zur Mobilität von morgen.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D
SBB CFF FFS
  • Kunst
    Kunst

Museumsstandort

Ausstellungsstrasse 60
8005 Zürich

Lage/Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel: Tram 4/13/17, Haltestelle «Museum für Gestaltung» Private Fahrzeuge: Ein Behindertenparkplatz ist unmittelbar vor dem Museumseingang vorhanden. Kostenpflichtige Parkplätze in der Nähe bietet das Parkhaus Hauptbahnhof am Sihlquai. Fahrradabstellplätze stehen vor dem Museum zur Verfügung.

Geöffnet

Ausstellungen: Di-So 10-17, Mi 10-20

Kontakt

Museum für Gestaltung Zürich
Ausstellungsstrasse 60
Postfach
8031 Zürich
043 446 67 67 Telefon
welcome@museum-gestaltung.ch
http://www.museum-gestaltung.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
    Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten
  • Cafeteria
    Cafeteria
  • Restaurant
    Restaurant
  • Shop
    Shop
  • Vollständig rollstuhlgängig
    Vollständig rollstuhlgängig