Museumssuche

Museum für Archäologie Thurgau

Das Museum zeigt archäologisches Fundgut aus dem Kanton Thurgau vom Neolithikum bis zur Neuzeit. Die Ausstellungsschwerpunkte umfassen Funde aus Feuchtbodensiedlungen des Neolithikums, der Bronzezeit und der römischen Epoche. Spitzenstücke sind der Goldbecher von Eschenz (um 2400 v. Chr.), die Panflöte, Holzkämme, Weinfässer, Bürsten und Statuen. Die Arbeitsmethoden und Techniken der Archäologie können im dritten Stock des Museums studiert werden. Im Gewölbekeller zeigt das Museum die «Anderswelten» zum Thema Tod & Kult.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D
Eröffnungsjahr 1996

Die römische Panflöte von Eschenz. Foto AATG, D. Steiner
Die römische Panflöte von Eschenz. Foto AATG, D. Steiner
Das älteste Goldgefäss der Welt: ca. 2400 v.Chr.
Das älteste Goldgefäss der Welt: ca. 2400 v.Chr.
Museum mit archäobotanischem Garten, Foto AATG, U. Leuzinger
Museum mit archäobotanischem Garten, Foto AATG, U. Leuzinger

Aktuelle Ausstellung(en)

Anderswelten

-
Im Mai 2014 wird im Museumskeller die neue Ausstellung eröffnet. Thema: Kult, Glaube und Umgang mit dem Tod durch die Jahrtausende.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/F/E
auf Wunsch können Führungen in verschiedenen Sprachen angefordert werden.
  • Archäologie
    Archäologie
  • Naturwissenschaft
    Naturwissenschaft

Museumsstandort

Freie Strasse 24
8510 Frauenfeld

Lage/Anreise

Stadtzentrum, zusammen mit Naturmuseum

Geöffnet

Dienstag bis Freitag 14.00 – 17.00 Uhr
Samstag und Sonntag 13.00 – 17.00 Uhr
Montag geschlossen.

Eintritt

Eintritt frei

Kontakt

Museum für Archäologie Thurgau
Freie Strasse 24
8510 Frauenfeld
058 345 74 00 Telefon (nachmittags)
058 345 60 81 Fax
urs.leuzinger@tg.ch
http://www.archaeologie.tg.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
    Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
  • Museumslupe: Das Museum hat einen Eintrag bei der Museumslupe, dem digitalen Führer für Kinder zu Kunst und Kultur.
    Museumslupe: Das Museum hat einen Eintrag bei der Museumslupe, dem digitalen Führer für Kinder zu Kunst und Kultur.
  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten
  • Cafeteria
    Cafeteria
  • Restaurant
    Restaurant
  • Shop
    Shop
  • Äusserst Kinder- und Familienfreundlich
    Äusserst Kinder- und Familienfreundlich
  • Vollständig rollstuhlgängig
    Vollständig rollstuhlgängig
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV
  • Museumstag: Das Museum bietet eine spezielle Veranstaltung am Museumstag an.
    Museumstag: Das Museum bietet eine spezielle Veranstaltung am Museumstag an.