Museumssuche

Musée des beaux-arts

Le Musée des beaux-arts occupe un bâtiment historique de style Art déco datant de 1926. Les collections de plus de 7000 œuvres couvrent l'art du 19e siècle à aujourd'hui et présente des artistes régionaux, suisses et internationaux. L'art contemporain y côtoie des œuvres plus anciennes: peintures, sculptures et œuvres sur papier rencontrent vidéos et installations. Trois doubles expositions temporaires y sont organisées chaque année, l'occasion de proposer un accrochage des collections chaque fois renouvelé.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F/E
Eröffnungsjahr 1864

Yves Klein, La Terre bleue, 1957/1988, collection O. Mosset
Yves Klein, La Terre bleue, 1957/1988, collection O. Mosset
Musée des Beaux-arts de La Chaux-de-Fonds, façade principale
Musée des Beaux-arts de La Chaux-de-Fonds, façade principale
Amedeo Modigliani, Portrait de jeune femme, 1918-19
Amedeo Modigliani, Portrait de jeune femme, 1918-19

Aktuelle Ausstellung(en)

Chloé Delarue. TAFAA - Acid Rave

-
Chloé Delarue konstruiert Umgebungen unter dem Einfluss von TAFAA, einem Akronym für Toward A Fully Automated Appea¬rance (Einer vollautomatischen Erscheinung entgegen). Dieses theoretische und ästhetische Projekt ermöglicht es der Künst¬lerin, die mehrdeutigen Beziehungen und Verflechtungen der Gesellschaften mit ihren unzähligen technischen Ersatzmitteln zu erkunden, insofern diese unsere Wahrnehmungen immer wei¬ter durchdringen.


Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: F
Chloé Delarue. TAFAA - Acid Rave

Konrad Klapheck. Venus ex Machina

-
Erste Retrospektive in der Schweiz zum Werk von Konrad Klapheck, einem 1935 geborenen deutschen Maler.
Seit 1955 und seit fast vierzig Jahren malt Klapheck Maschinen und Objekte, deren kaltes Aussehen im Kontrast zu der symbolischen Ladung steht, die sie ihnen verleiht.
Erst 1997 erlaubt sich Klapheck, menschliche Figuren in seine immer noch strengen Kompositionen einzubeziehen, aber mit Sinnlichkeit und Humor.


Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: F
Konrad Klapheck. Venus ex Machina
  • Kunst
    Kunst
  • Thematisches Kulturgut
    Thematisches Kulturgut

Museumsstandort

Rue des Musées 33
2300 La Chaux-de-Fonds

Lage/Anreise

Rue des Musées 33

Geöffnet

Mardi à dimanche, 10h - 17h.

Eintritt

Collection permanente + expositions temporaires :
Adulte : CHF 15.- / Etudiants, AVS, AI, groupe (dès 10 pers., par pers.) : CHF 12.50 / Jusqu'à 16 ans : entrée libre

Billet commun 3 jours / 3 musées :
Adulte : CHF 15.- / Etudiants, AVS, AI, groupe (dès 10 pers., par pers.) : 12.50 / Famille: 30.- / de 12 à 16 ans CHF 7.50.- / Jusqu'à 16 ans: entrée libre

Visite guidée sur réservation : CHF 110.- + prix des entrées

Entrée libre : tous les dimanches, 10h - 12h.

Kontakt

Musée des beaux-arts
Rue des Musées 33
2300 La Chaux-de-Fonds
032 967 60 77 Telefon (réception)
032 967 60 76 Telefon (administration)
032 722 07 63 Fax (administration)
mba.vch@ne.ch
http://www.mbac.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
    Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten
  • Cafeteria
    Cafeteria
  • Shop
    Shop
  • Sehr Kinder- und Familienfreundlich
    Sehr Kinder- und Familienfreundlich
  • Teilweise rollstuhlgängig
    Teilweise rollstuhlgängig
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV