Museumssuche

Musée d'histoire naturelle / Naturhistorisches Museum

Das Naturhistorische Museum Freiburg (NHMF) sorgt für die sichere Aufbewahrung, den angemessenen Unterhalt und die Aufwertung der ihm anvertrauten naturkundlichen Sammlungen von patrimonialem und wissenschaftlichem Wert. Es vermittelt einer breiten Öffentlichkeit ein rationales, positives und aktuelles Verständnis der natürlichen Umwelt.

Ob permanent oder temporär – Ausstellungen ermöglichen dem NHMF, Wissen zu vermitteln und besondere Sammlungsstücke zur Geltung zu bringen. Ausstellungen sind auch ein Mittel, das Publikum auf den Reichtum des Naturerbes und aktuelle Themen aufmerksam zu machen.

Das NHMF zeigt Dauerausstellungen zu Mineralogie und Petrographie, Erdgeschichte und Entstehung des Lebens, Geologie und Paläontologie, Tiere aus unserer Region und aus aller Welt, sowie wechselnde Sonderausstellungen über verschiedene naturwissenschaftliche Themen.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F
Eröffnungsjahr 1823

NHMF
NHMF
Dauerausstellung: Wirbeltiere aus aller Welt
Dauerausstellung: Wirbeltiere aus aller Welt
Sonderausstellung: CHIROPTERA (2016)
Sonderausstellung: CHIROPTERA (2016)

Current exhibitions

tick tack – der Countdown des Lebens

-
Alt werden, länger leben, unsterblich sein… Seit eh und je beschäftigt sich der Mensch mit diesen Themen. Trotzdem ist bis heute nicht klar, warum wir altern oder warum gewisse Lebewesen so viel älter werden als andere. Die Ausstellung «tick tack – der Countdown des Lebens» sucht nach Antworten, wirft Fragen auf und lädt zu einer persönlichen Auseinandersetzung mit dem Leben und dem Sterben ein. Ein grosses Spiel des Lebens, das voller Überraschungen steckt und in dem es kein Zurück gibt…

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/F
tick tack – der Countdown des Lebens

Fragiles lueurs - Keramik und Wissenschaft im Dialog

-
Die Keramikerin Line Dutoit Choffet rückt die Krise der Biodiversität in den Fokus ihrer künstlerischen Arbeit. In rund Lithophanien lässt sie im Kanton Freiburg ausgestorbene Arten wieder auftauchen. Ihre Installation aus Porzellan und Licht erinnert an die Zerbrechlichkeit der Natur, hinterlässt aber dennoch einen zarten Hoffnungsschimmer.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/F
Fragiles lueurs - Keramik und Wissenschaft im Dialog
  • Naturwissenschaft
    Naturwissenschaft

Museumsstandort

Chemin du Musée 6
1700 Fribourg

Lage/Anreise

Standort Pérolles der Universität Freiburg (Gebäude PER 07), in der Nähe des Botanischen Gartens

Geöffnet

Sonderöffnungszeiten
Täglich: 14–18 Uhr

Ausserordentliche Öffnungszeiten :
24. und 25. Dezember: geschlossen
31. Dezember: 14-17 Uhr
1. Januar: geschlossen

Eintritt

Eintritt frei

Kontakt

Musée d'histoire naturelle / Naturhistorisches Museum
Chemin du Musée 6
1700 Fribourg
026 305 89 00 Telefon (musée)
MuseumFribourg@fr.ch
http://www.mhnf.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
    Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
  • Shop
    Shop
  • Äusserst Kinder- und Familienfreundlich
    Äusserst Kinder- und Familienfreundlich
  • Teilweise rollstuhlgängig
    Teilweise rollstuhlgängig
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV