Museumssuche

Mines d'asphalte

Während rund 3 Jahrhunderten (von 1712 bis 1986) haben Menschen Industrie-Geschichte des Val-de-Travers geschrieben, indem sie aus dem Berg ein wertvolles Erz zu Tage gefördert haben : den Asphalt. Entstanden ist ein gigantisches Labyrinth von Stollen und Gängen von einer ehemaligen
Gesamtlänge von über 100 km.
Entdecken Sie dieses Labyrinth unter der Leitung von kundigen Führern und erfahren sie, unter welchen harten Bedingungen die bescheidenen Mineure unzählige Tonnen dieses Erzes zu Tage gefördert haben, dazu bestimmt, in aller Herren Länder exportiert zu werden.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F/I/E
Eröffnungsjahr 1986

Descente dans les entrailles de la terre.
Descente dans les entrailles de la terre.

Aktuelle Ausstellung(en)

Reise zum Mittelpunkt der Erde

-
1711 erkannte ein fortschrittlicher Wissenschaftler auf dem Gebiet des Asphalts, der griechische Arzt Eirini d’Eirinis, die erste Fundstätte auf der Nordseite des Talhanges im Val-de-Travers. Die erste Fundstelle wurde im Tagebau betrieben. Die Asphaltminen von La Presta wurden von 1712 bis 1986 handwerklich bis industriell betrieben, bis sie schliesslich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F
Reise zum Mittelpunkt der Erde
  • Technik
    Technik
  • Geschichte
    Geschichte
  • Thematisches Kulturgut
    Thematisches Kulturgut

Museumsstandort

La Presta
2105 Travers

Lage/Anreise

Bahn: Halt auf Verlangen : La Presta Mines d'asphalte. Anfahrt mit dem Auto: zwischen Travers und Couvet, folgen Sie den Schildern.

Geöffnet

> avril-octobre: visites tous les jours à 10h30 et 14h. Visites suppl. SA à 17h30 + juillet-août: tous les jours à 12h, 16h et 17h30
> novembre-mars: visites tous les jours à 14h + SA à 17h30
Groupes: visites guidées à toute heure, toute l’année sur réservation

Kontakt

Mines d'asphalte
Site de la Presta

2105 Travers
032 864 90 64 Telefon
info@gout-region.ch
http://www.gout-region.ch/mines
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
    Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten
  • Restaurant
    Restaurant
  • Shop
    Shop
  • Kinder- und Familienfreundlich
    Kinder- und Familienfreundlich
  • Teilweise rollstuhlgängig
    Teilweise rollstuhlgängig
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV