Museumssuche

Landesmuseum Zürich

Alpen und Armee, Banken und Bauern, Heidi und Helvetier, Käse und Kantone, Edelweiss und Eidgenossen – Warum ist die Schweiz wie sie ist? Antworten liefert die grösste kulturgeschichtliche Sammlung der Schweiz im Landesmuseum Zürich.
Das Landesmuseum befindet sich an zentraler Lage, eine Gehminute vom Hauptbahnhof Zürich entfernt. Das Museum gehört zu den Sehenswürdigkeiten der Limmatstadt. Gustav Gulls denkmalgeschütztes Haus aus dem 19. Jahrhundert ist mit dem im Sommer 2016 fertiggestellten Neubau der Architekten Christ & Gantenbein erweitert worden.
Das Landesmuseum Zürich zeigt in den permanenten Ausstellungen «Archäologie Schweiz», «Geschichte Schweiz» und «Galerie Sammlungen» Schweizer Geschichte von den Anfängen bis heute. Wechselausstellungen zu aktuellen Themen geben zusätzliche Eindrücke. Mit Veranstaltungen und Führungen bietet das Museum eine kulturelle Plattform für Schweizer Geschichte und ermöglicht den Dialog mit der Gesellschaft.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F/I/E
Eröffnungsjahr 1898

Das Landesmuseum Zürich: Ensemble aus Alt und Neu.
Das Landesmuseum Zürich: Ensemble aus Alt und Neu.
Blick in die Dauerausstellung «Archäologie Schweiz».
Blick in die Dauerausstellung «Archäologie Schweiz».
«Geschichte Schweiz» mit Mythenrad
«Geschichte Schweiz» mit Mythenrad

Aktuelle Ausstellung(en)

Was isst die Schweiz?

-
Mit der Ausstellung «Was isst die Schweiz?» schaut das Landesmuseum Zürich in die Kochtöpfe von Herr und Frau Schweizer. Die Schau beleuchtet die vielfältigen Facetten rund um unsere Esskultur und stellt fest: Unser täglich Brot ist mehr als blosse Nahrungsaufnahme. Essen ist Kunst, Kultur, Sozialgeschichte und Zukunftsforschung zugleich.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/I/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/F/I/E
Was isst die Schweiz?

Auf der Suche nach dem Stil. 1850 bis 1900

-
Eine Zeitreise zwischen 1850 und 1900 durch Europa und die Schweiz zeigt die Suche nach Innovation und Stil für neue Interieurs, alltägliche Produkte, Gemälde oder Gebäude. In dieser Epoche erhielten Metropolen ihr heutiges Gesicht, Kunstgewerbeschulen wurden gegründet und Mustersammlungen aufgebaut. Es begann die leidenschaftliche Diskussion um den geeigneten Stil.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/I/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/F/I/E
Auf der Suche nach dem Stil. 1850 bis 1900

Swiss Press Photo 18

-
Swiss Press Photo 18 blickt auf die besten Schweizer Pressebilder von 2017 zurück. Die Ausstellung zeigt nicht nur das Können der einheimischen Pressefotografen, sondern erlaubt auch einen Rückblick über prägende Ereignisse des letzten Jahres. In der täglichen Nachrichtenflut ist es gar nicht so einfach, Wesentliches von Unwesentlichem zu unterscheiden. Die Ausstellung mit seinen sechs Kategorien Aktualität, Alltag, Schweizer Reportagen, Porträt, Sport und Ausland hilft dabei.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/I/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/F/I/E
Swiss Press Photo 18
  • Geschichte
    Geschichte
  • Thematisches Kulturgut
    Thematisches Kulturgut

Museumsstandort

Museumstrasse 2
8001 Zürich

Lage/Anreise

Museumstrasse 2, neben dem Hauptbahnhof Zürich (Hinweisschilder beachten)

Geöffnet

Di-So 10-17; Do 10-19
Führungen nach Vereinbarung:
T. 044 218 66 00, reservationen@nationalmuseum.ch

Eintritt

Erwachsene: CHF 10.-
Reduziert: CHF 8.-
Kinder und Jugendliche (bis 16 Jahre): Eintritt frei

Kontakt

Landesmuseum Zürich
Museumstrasse 2 Postfach 2
8021 Zürich
044 218 65 11 Telefon (Museum)
044 218 65 09 Fax (Museum)
info@nationalmuseum.ch
http://www.landesmuseum.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
    Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
  • Museumslupe: Das Museum hat einen Eintrag bei der Museumslupe, dem digitalen Führer für Kinder zu Kunst und Kultur.
    Museumslupe: Das Museum hat einen Eintrag bei der Museumslupe, dem digitalen Führer für Kinder zu Kunst und Kultur.
  • Cafeteria
    Cafeteria
  • Restaurant
    Restaurant
  • Shop
    Shop
  • Äusserst Kinder- und Familienfreundlich
    Äusserst Kinder- und Familienfreundlich
  • Teilweise rollstuhlgängig
    Teilweise rollstuhlgängig
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV
  • Museumstag: Das Museum bietet eine spezielle Veranstaltung am Museumstag an.
    Museumstag: Das Museum bietet eine spezielle Veranstaltung am Museumstag an.