Museumssuche

La Maison du Banneret Wisard

Eines der ältesten, intakt geblieben, privaten Schweizer Häuser, das Bauernhaus Banneret Wisard, wurde 1535 in der turbulenten Ära der
Reformation errichtet. Das traditionell gebaute Haus steht an einem Ort, dessen erste Bebauung Archäologen auf das Jahr 1422 datieren. Banneret
Wisard blieb als letzter Vertreter originaler Bauernhäusern ohne Kamin, genauso, wie es damals in dieser Jura-Region üblich war. Der Rauch zieht direkt durch die gewölbte Küchendecke und verbreitet sich im Gebälk. Bis
heute kennt der Teil des Hauses aus dem 16. Jahrhundert weder
fiessendes Wasser noch Strom. Es ist im Inventar der Schweizerischen Gesellschaft für Kulturgüterschutz (SGKGS) und im Inventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz (ISOS) eingetragen.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F/E
Eröffnungsjahr 1990

Vor dem Hause anlässlich eines Festes
Vor dem Hause anlässlich eines Festes
Die Räucherküche
Die Räucherküche
Der Dachstock aus dem 16. Jahrundert
Der Dachstock aus dem 16. Jahrundert
  • Regionales und Lokales
    Regionales und Lokales
  • Volks- und Völkerkunde
    Volks- und Völkerkunde
  • Thematisches Kulturgut
    Thematisches Kulturgut

Museumsstandort

Place du Banneret-Wisard 3
2745 Grandval

Lage/Anreise

Siehe www.banneret-wisard.ch

Geöffnet

Öffnung auf Anfrage ab 6 Personen oder zu den im Programm angegebenen Veranstaltungen. Siehe www.banneret-wisard.ch

Kontakt

La Maison du Banneret Wisard
Fondation Banneret Wisard
Place du Banneret-Wisard 1
2745 Grandval
032 499 97 55 Telefon
032 499 97 55 Fax
administration@banneret-wisard.ch
http://www.banneret-wisard.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Vollständig rollstuhlgängig
    Vollständig rollstuhlgängig
  • Museumstag: Das Museum bietet eine spezielle Veranstaltung am Museumstag an.
    Museumstag: Das Museum bietet eine spezielle Veranstaltung am Museumstag an.