Museumssuche

Kunstmuseum Basel

Das Kunstmuseum Basel zählt international zu den renommiertesten Museen seiner Art. Seine weltberühmte Sammlung, die Öffentliche Kunstsammlung Basel, umfasst heute rund 4'000 Gemälde, Skulpturen, Installationen und Videos sowie 300'000 Zeichnungen und Druckgrafiken aus sieben Jahrhunderten. Den historischen Kern der Sammlung bildet das Kabinett des Basler Sammlers Basilius Amerbach. 1661 wurde es von der Stadt und der Universität gekauft und von 1671 an der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Sammlung des Kunstmuseums Basel gilt daher als die älteste öffentliche Kunstsammlung eines Gemeinwesens.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F/I/E
Eröffnungsjahr 1661

Kunstmuseum Basel | Hauptbau
Kunstmuseum Basel | Hauptbau
Kunstmuseum Basel | Neubau
Kunstmuseum Basel | Neubau
Kunstmuseum Basel | Gegenwart
Kunstmuseum Basel | Gegenwart

Aktuelle Ausstellung(en)

Lichtgestalten. Zeichnungen und Glasgemälde von Holbein bis Ringler

-
Kleinformatige Glasgemälde zierten im 16. Jh. die Fenster vieler Zunftstuben und Ratssäle. In der Ausstellung des Kupferstichkabinetts werden vor allem Vorzeichnungen aber auch fertige Glasbilder gezeigt.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D
Lichtgestalten. Zeichnungen und Glasgemälde von Holbein bis Ringler

Picasso, Chagall, Jawlensky. Meisterwerke der Sammlung Im Obersteg

-
Spitzenwerke der Klassischen Moderne einer bedeutenden Basler Privatsammlung im Dialog mit Werken des Kunstmuseums. Hintergründe zur Geschichte der Sammlung sowie Karl Im Oberstegs Verbindung mit dem Kunstmuseum Basel.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D
Picasso, Chagall, Jawlensky. Meisterwerke der Sammlung Im Obersteg

Ankündigung

The incredible world of photography. Sammlung Ruth und Peter Herzog

-

Mehr

Die Ausstellung porträtiert die einzigartige Fotosammlung von Ruth und Peter Herzog und erzählt – anhand dieser «Enzyklopädie des Lebens» – die Geschichte der Fotografie von den Anfängen bis in die 1970er Jahre neu.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D
The incredible world of photography. Sammlung Ruth und Peter Herzog

Rembrandt. Radierungen der zweiten Schenkung Kornfeld

-

Mehr

Die Ausstellung würdigt die Schenkung von 31 Rembrandt-Radierungen durch den bekannten Berner Auktionator und Sammler Eberhard W. Kornfeld. Die Werke werden gemeinsam mit solchen der ersten, 2005 erfolgten Rembrandt-Schenkung gezeigt.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D

Rembrandts Orient. Westöstliche Begegnung in der niederländischen Kunst des 17. Jahrhunderts

-

Mehr

Schon im 17. Jahrhundert waren die Niederländer Kosmopoliten: Die Ausstellung vermittelt die Faszination, die der Orient in Form von Kunstwerken, Gebrauchsgegenständen und Menschen auf Rembrandt und seine Zeitgenossen ausübte.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D
Rembrandts Orient. Westöstliche Begegnung in der niederländischen Kunst des 17. Jahrhunderts

Kara Walker., Zeichnungen 1993-2020. A Black Hole is Everything a Star Longs to Be

-

Mehr

Die ebenso virtuose wie provokative afro-amerikanische Künstlerin Kara Walker (*1969) zeigt noch nie ausgestellte Zeichnungen aus den letzten 27 Jahren.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D
Kara Walker., Zeichnungen 1993-2020. A Black Hole is Everything a Star Longs to Be
  • Kunst
    Kunst

Museumsstandort

St. Alban-Graben 16
4010 Basel

Lage/Anreise

St. Alban-Graben 16

Geöffnet

Dienstag – Sonntag 10–18 Uhr
Mittwoch 10–20 Uhr
Montag geschlossen

Eintritt

Sammlung / Sonderausstellungen
Erwachsene (ab 20 J.):
CHF 16 / CHF 26
Gruppen (ab 10 Pers.):
CHF 8 / CHF 18
Jugendliche (13-19 Jahre):
CHF 8 / CHF 8
Studenten (20-30 Jahre) :
CHF 8 / CHF 10
Kinder (bis/mit 12 J.): gratis

Kontakt

Kunstmuseum Basel
St. Alban-Graben 16 Postfach
4010 Basel
061 206 62 62 Telefon (Museum)
061 206 62 52 Fax (Museum)
info@kunstmuseumbasel.ch
http://www.kunstmuseumbasel.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
    Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
  • Cafeteria
    Cafeteria
  • Restaurant
    Restaurant
  • Shop
    Shop
  • Äusserst Kinder- und Familienfreundlich
    Äusserst Kinder- und Familienfreundlich
  • Vollständig rollstuhlgängig
    Vollständig rollstuhlgängig
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV