Museumssuche

Museum Haus Konstruktiv

Das Museum Haus Konstruktiv befindet sich in einem der schönsten Zürcher Industriebauten, dem ehemaligen Unterwerk Selnau. Die Institution pflegt als einzige in der Schweiz und eine der wenigen in Europa das Erbe des wichtigsten Schweizer Beitrags zur Kunstgeschichte: die konstruktiv-konkrete Kunst, zu deren Vertreter Max Bill, Camille Graeser, Richard Paul Lohse und Verena Loewensberg gehören. Im Museum Haus Konstruktiv erfahren Sie, weshalb diese Kunst noch immer aktuell ist. Was die konkreten KünstlerInnen damals antrieb und wie ihr Denken heute wieder Einfluss hat auf junge, konzeptuell arbeitende KünstlerInnen. In Wechselausstellungen werden internationale und nationale Positionen vorgestellt.
Als permanente Sammlungspräsentation kann «The Rockefeller Dining Room» von Fritz Glarner besichtigt werden. Es finden regelmässig Künstlergespräche, Vorträge, Konzerte und Workshops statt.
Das Museum führt eine Fachbibliothek und hat einen erlesenen Museumsshop sowie ein attraktives Café.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/E
Eröffnungsjahr 1987

Aussenfassade des ehemaligen Elektriziätswerks
Aussenfassade des ehemaligen Elektriziätswerks
Café Museum Haus Konstruktiv
Café Museum Haus Konstruktiv
Fritz Glarner
The Rockefeller Dining Room
Fritz Glarner The Rockefeller Dining Room

Ankündigung

Gerhard von Graevenitz - Eine Retrospektive

-

Mehr

Zum Auftakt des Ausstellungsjahres 2018 würdigt das Museum Haus Konstruktiv den deutschen Künstler Gerhard von Graevenitz (1934–1983) in einer Retrospektive. Sein Wirken hat der kinetischen Kunst, Op-Art und Computerkunst wichtige Impulse gegeben und die internationale Vernetzung der konstruktiv-konkreten Bewegung befördert.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/E
Gerhard von Graevenitz - Eine Retrospektive

Alicja Kwade - LinienLand

-

Mehr

Das Museum Haus Konstruktiv startet sein Jahresprogramm 2018 mit einer umfangreichen Einzelausstellung von Alicja Kwade (*1979 in Kattowitz, Polen, lebt in Berlin). Die viel beachtete Bildhauerin und Konzeptkünstlerin ist eine Weltbefragerin: Wie ist das Universum entstanden? Was ist Realität, was Täuschung? Und gibt es Parallelwelten? Ihre Werke waren bereits in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen, 2017 etwa auf der 57. Biennale di Venezia.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/E
Alicja Kwade - LinienLand

Imi Knoebel

-

Mehr

Im Sommer richtet das Museum dem Künstler Imi Knoebel (*1940, Dessau, DE) die erste institutionelle Ausstellung in der Schweiz aus. Knoebel, der in den 1960er Jahren die legendäre Klasse von Joseph Beuys an der Kunstakademie Düsseldorf besuchte, zählt zu den international bekanntesten Künstlern der geometrischen Abstraktion. Noch als Meisterschüler schuf er mit "Raum 19" die wohl wichtigste Arbeit seines Frühwerks, die auch Ausgangspunkt der Ausstellung sein wird.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/E
Imi Knoebel
  • Kunst
    Kunst

Museumsstandort

Selnaustrasse 25
8001 Zürich

Lage/Anreise

In der Zürcher Innenstadt. Öffentliche Verkehrsmittel: Tram 8 oder SZU S4, S10 bis Bahnhof Selnau oder Tram 2,3, 9, 14 bis Stauffacher.

Geöffnet

Di, Do-So, Feiertage 11-17; Mi 11-20

Eintritt

Regulär: CHF 16.-
Studenten, AHV, IV: CHF 12.-
Familienticket: CHF 24
Jugendliche (bis 18 Jahre): Eintritt frei
Führungen im Museumseintritt ingegriffen

Kontakt

Museum Haus Konstruktiv
Selnaustrasse 25
8001 Zürich
044 217 70 80 Telefon
044 217 70 90 Fax
info@hauskonstruktiv.ch
http://www.hauskonstruktiv.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
    Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
  • Museumslupe: Das Museum hat einen Eintrag bei der Museumslupe, dem digitalen Führer für Kinder zu Kunst und Kultur.
    Museumslupe: Das Museum hat einen Eintrag bei der Museumslupe, dem digitalen Führer für Kinder zu Kunst und Kultur.
  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten
  • Cafeteria
    Cafeteria
  • Restaurant
    Restaurant
  • Shop
    Shop
  • Sehr Kinder- und Familienfreundlich
    Sehr Kinder- und Familienfreundlich
  • Vollständig rollstuhlgängig
    Vollständig rollstuhlgängig
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV