Museumssuche

Museum Haus Konstruktiv

Das Museum Haus Konstruktiv befindet sich in einem der schönsten Zürcher Industriebauten, dem ehemaligen Unterwerk Selnau. Die Institution pflegt als einzige in der Schweiz und als eine der wenigen in Europa das Erbe des wichtigsten Schweizer Beitrags zur Kunstgeschichte: die konstruktiv-konkrete Kunst, zu deren Vertreter Max Bill, Camille Graeser, Richard Paul Lohse und Verena Loewensberg gehören. Seine Einzigartigkeit innerhalb der Kulturlandschaft verdankt das Museum seinen jährlich sechs bis neun Wechselausstellungen, die stets nach klaren programmatischen Gesichtspunkten konzipiert werden.
Als permanente Sammlungspräsentation kann «The Rockefeller Dining Room» von Fritz Glarner besichtigt werden. Es finden regelmässig Künstlergespräche, Vorträge und Workshops für Kinder und Familien statt.
Das Museum hat einen erlesenen Museumsshop und ein modernes Café.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/E
Eröffnungsjahr 1987

Aussenfassade des ehemaligen Elektriziätswerks
Aussenfassade des ehemaligen Elektriziätswerks
Café Museum Haus Konstruktiv
Café Museum Haus Konstruktiv
Fritz Glarners «Rockefeller Dining Room»
Fritz Glarners «Rockefeller Dining Room»

Ankündigung

Amalia Pica - Zurich Art Prize 2020

-

Mehr

Wir präsentieren die dreizehnte Gewinnerin des international renommierten Zurich Art Prize: die argentinische Künstlerin Amalia Pica (*1978). Ihre Arbeiten zeichnen sich durch eine minimalistische Formensprache aus. Der Austausch und die Übertragung von Information in Form von Sprache, Symbolen oder Gesten, ist ein Thema, das Pica in ihrem künstlerischen Schaffen immer wieder aufgreift. Wie wird Kommunikation vermittelt und welche Rolle spielen dabei politische und soziokulturelle Hintergründe?


Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/E
Amalia Pica - Zurich Art Prize 2020

Léon Wuidar - Eine Retrospektive

-

Mehr

Quadrate und Rechtecke, Polygone mit gebogenen Kanten, Kreise und Kreissegmente, gespiegelt, vervielfacht und in verschiedenen Farbkontrasten einander gegenübergestellt, das sind die zentralen Elemente in Léon Wuidars Kompositionen. Das Museum Haus Konstruktiv widmet dem belgischen Künstler (*1938 in Liège, lebt heute in Esneux) die erste Ausstellung in der Schweiz. Zu sehen sind wichtige Werke seit den 1960er-Jahren bis heute.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/E
Léon Wuidar - Eine Retrospektive
  • Kunst
    Kunst

Museumsstandort

Selnaustrasse 25
8001 Zürich

Lage/Anreise

In der Zürcher Innenstadt. Öffentliche Verkehrsmittel: Tram 8 oder SZU S4, S10 bis Bahnhof Selnau oder Tram 2,3, 9, 14 bis Stauffacher.

Geöffnet

WIEDERERÖFFNUNG: 2.06.2020
Di / Do–So: 11 bis 17 Uhr
Mi: 11 bis 17 Uhr
Montag geschlossen

Eintritt

Regulär: CHF 16.-
Studenten, AHV, IV: CHF 12.-
Familienticket: CHF 24
Jugendliche (bis 18 Jahre): Eintritt frei
Führungen und Sonderveranstaltungen sind im Museumseintritt ingegriffen

Kontakt

Museum Haus Konstruktiv
Selnaustrasse 25
8001 Zürich
044 217 70 80 Telefon
info@hauskonstruktiv.ch
http://www.hauskonstruktiv.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
    Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
  • Museumslupe: Das Museum hat einen Eintrag bei der Museumslupe, dem digitalen Führer für Kinder zu Kunst und Kultur.
    Museumslupe: Das Museum hat einen Eintrag bei der Museumslupe, dem digitalen Führer für Kinder zu Kunst und Kultur.
  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten
  • Cafeteria
    Cafeteria
  • Restaurant
    Restaurant
  • Shop
    Shop
  • Sehr Kinder- und Familienfreundlich
    Sehr Kinder- und Familienfreundlich
  • Vollständig rollstuhlgängig
    Vollständig rollstuhlgängig
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV