Museumssuche

Fotomuseum Winterthur

Das Fotomuseum Winterthur widmet sich der Fotografie als Kunst und als Dokument und Gestalterin von Wirklichkeiten. Einerseits ist es eine Kunsthalle für Fotografie von zeitgenössischen Fotografinnen und Künstlern (u.a. mit Ausstellungen von Lewis Baltz, William Eggleston, Nan Goldin, Andreas Gursky, Roni Horn, Boris Mikhailov). Andererseits ist es ebenso ein klassisches Museum für die Meister des 19. und 20. Jahrhunderts (u.a. mit Ausstellungen von Eugène Atget, Karl Blossfeldt, Bill Brandt, Dorothea Lange, Lisette Model, Albert Renger-Patzsch, August Sander, Charles Sheeler, Edward Weston, Weegee). Und schliesslich ist es ein kulturhistorisches, soziologisches Museum für angewandte Fotografie aus der Industrie, Architektur, Mode usw. (u.a. mit Ausstellungen zur Polizeifotografie, Industriefotografie, Dammbaufotografie, Medizinfotografie, Dingfotografie). Diese drei Ausrichtungen prägen das Ausstellungsprogramm und die begleitenden Publikationen und Veranstaltungen.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/E
Eröffnungsjahr 1993

Fotomuseum aussen
Fotomuseum aussen
Logo
Logo
Ausstellung
Ausstellung "Reale Fantasien"

Aktuelle Ausstellung(en)

Fotografinnen an der Front

-
Die Ausstellung Fotografinnen an der Front präsentiert die Arbeit von acht Kriegsfotografinnen aus den letzten 80 Jahren, von der Dokumentation europäischer Konflikte der 1930er- und 1940er-Jahre bis hin zu jüngsten internationalen Kriegsgeschehen.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/E
Fotografinnen an der Front

Situations - The Right to Look

-
Vor dem Hintergrund vernetzter, algorithmischer Bildpraktiken reflektiert SITUATIONS/The Right to Look über die Vielfalt und Ambivalenz von Blickbeziehungen.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/E
Situations - The Right to Look

Ankündigung

Claudia Andujar

-

Mehr

Die in Sao Paulo lebende Fotografin Claudia Andujar widmet ihre Arbeit seit über vier Jahrzehnten dem indigenen Stamm der Yanomami im Amazonas. Die Ausstellung spiegelt die beiden Aspekte von Andujars Arbeit wider: den ästhetischen und den politischen.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/E
Claudia Andujar

Street. Life. Photography

-

Mehr

Die Ausstellung Street. Life. Photography präsentiert eines der spannungsvollsten Themen der Fotografie des 20. und 21. Jahrhunderts: die Street Photography.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/E
Street. Life. Photography
  • Kunst
    Kunst

Museumsstandort

Grüzenstrasse 44 + 45
8400 Winterthur

Lage/Anreise

Grüzenstrasse 44 und 45 (Bus 2 Richtung Seen bis Haltestelle Fotozentrum)

Geöffnet

Di-So 11-18, Mi 11-20

Eintritt

CHF 10.00 / CHF 8.00
Ausstellungspass (alle Ausstellungen): CHF 19.00 / CHF 15.00
Mittwochs 17-20 h freier Eintritt

Kontakt

Fotomuseum Winterthur
Grüzenstrasse 44 + 45
8400 Winterthur
052 234 10 60 Telefon (Museum)
052 233 60 97 Fax (Museum)
info@fotomuseum.ch
http://www.fotomuseum.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
    Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten
  • Restaurant
    Restaurant
  • Shop
    Shop
  • Vollständig rollstuhlgängig
    Vollständig rollstuhlgängig
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV