Museumssuche

Ecomusée de la Haute-Areuse

Auf dem frei zugänglichen Gelände Les Roues de l'Areuse in Saint-Sulpice lernen Sie die Geschichte der Industrie im Val-de-Travers und dessen Legenden kennen.
Auf diesem Rundgang in freier Besichtigung können Sie anhand von Erklärungen und Fotografien: zwei in Stand gesetzte Wasserkraftwerke (1886) sowie das heute in Betrieb stehende Kraftwerk entdecken; mehr über 6 Jahrhunderte Geschichte erfahren, vor allem über die reiche industrielle Vergangenheit der Gebiete; das Naturschutzgebiet um die Quellen der Areuse geniessen.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F
Eröffnungsjahr 1994

Barrage St-Sulpice
Barrage St-Sulpice
Deux centrales hydroélectriques datant de 1886
Deux centrales hydroélectriques datant de 1886
  • Technik
    Technik

Museumsstandort

Groupe E, Centrale hydroélectrique
2123 St-Sulpice NE

Lage/Anreise

Anfahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln : mit dem Zug bis Fleurier, dann mit dem Bus nach Saint-Sulpice(Haltestelle Terminus). Anfahrt im Auto : von Neuenburg oder Yverdon kommend fahren Sie Richtung Fleurier. Ab der Dorfmitte in Fleurier folgen Sie den braunen Schildern Roues de l’Areuse / sources de l’Areuse. Parkplätze für Personenwagen nur beim Startpunkt des Rundganges beim Kraftwerk von Groupe E.

Geöffnet

Freie Besichtigung des Lehrpfades

Kontakt

Ecomusée de la Haute-Areuse
Groupe E
Route de Morat 135
1763 Granges-Paccot
0840 40 40 30 Telefon
visite@groupe-e.ch
http://www.ecomusee.ch/
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten
  • Kinder- und Familienfreundlich
    Kinder- und Familienfreundlich
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV