Museumssuche

Centre de géologie et glaciologie

Wussten Sie, dass sich im hinteren Teil des Val d’Hérens ein Ozean im Gebirge versteckt ? Natürlich ein ehemaliger Ozean: es ist kein Salzwasser mehr da, nur die ovalen Reste von untermeerischen Lavaströmen (sog. Kissenlaven) und Kupferlagerstätten, die durch sehr heisse Quellen, sog. „black smoker“ abgelagert wurden. Aus der gleichen Zeit stammen die zahlreichen Serpentinit-Massen, die heute meist als Talk-reiche Speckstein-Linsen vorliegen und die in den letzten 400 Jahre intensiv für Heizöfen und Oel-Lampen abgebaut wurden. Auch wenn Sie mehr über die Ablagerungen, welche die Gletscher oder der Permafrost hinterlassen haben, oder die Auswirkung der gegenwärtigen Klimaerwärmung auf die Gletscher erfahren wollen, sind Sie in der permanenten Ausstellung dieses Museums am richtigen Ort. Alle übrigen Aspekte der sehr reichhaltigen Natur des Tales, werden mit Wechselausstellungen und Exkursionen behandelt.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F/E
Die permanente Ausstellung ist auf französisch angeschrieben, die Uebersetzung auf deutsch wird als Broschüre zur Verfügung gestellt.

Viele Wechselaustellungen sind mehrsprachig und im Museums-Shop kann man über viele der ausgestellten Themen Broschüren und Bücher auf Deutsch kaufen.
Eröffnungsjahr 1991

Centre de géologie et glaciologie: das Gebäude, Les Haudères
Centre de géologie et glaciologie: das Gebäude, Les Haudères
Ein Teil der permanenten Ausstellung ist dem Alpinen Ozean gewidmet
Ein Teil der permanenten Ausstellung ist dem Alpinen Ozean gewidmet
Mont-Miné-Gletscher: stark von der Klima-Erwärmung betroffen
Mont-Miné-Gletscher: stark von der Klima-Erwärmung betroffen

Aktuelle Ausstellung(en)

Der Umgang mit Lawinen: ein Kulturgut!

-
Ein Kulturerbe gehört immer zu einer Gemeinschaft. Als immaterielles Kulturerbe des Alpenraums betrifft der Umgang mit Lawinengefahren einen grossen Teil der Schweizer Bevölkerung, sei es im täglichen Leben in den Bergdörfern, im Beruf oder in der Freizeit. Dieser Erlebnispfad und die damit verbundene temporäre Ausstellung des Alpinen Museums der Schweiz beschäftigen sich mit diesem wichtigen, für die Gemeinde Evolène seit Jahrhunderten existierenden, aber immer noch aktuellen Thema.


Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D/F/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/F
Der Umgang mit Lawinen: ein Kulturgut!
  • Naturwissenschaft
    Naturwissenschaft
  • Volks- und Völkerkunde
    Volks- und Völkerkunde

Museumsstandort

1984 Les Haudères

Lage/Anreise

Erreichbar mit dem Postauto (Sion - Les Haudères, Post) in 40 Minuten, mit dem Auto in 30 Minuten (Parkplätze vorhanden, Hotel Dents des Veisivis)

Geöffnet

Juli, August: Di, Do, So 15-18h.
September, Oktober, Weihnacht-und Sportferien: So 15-18h und Führungen auf Verlangen.

Eintritt

Erwachsene: 6 CHF
AHV: 4 CHF
Kinder unter 16 Jahren: gratis
Familien mit über 3 Erwachsenen: 20 CHF

Kontakt

Centre de géologie et glaciologie
Chemin de l'Ecole 1
1984 Les Haudères
027 283 40 00 Telefon (Office de Tourisme régional)
hans-rudolf.pfeifer@unil.ch
http://lamaisondesalpes.ch
  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten
  • Shop
    Shop