Museumssuche

Centre d'art contemporain

1974 als Kunsthalle von Genf gegründet, ist das Centre die erste Institution für zeitgenössische Kunst in der Romandie.
Seit mehr als dreissig Jahren hat das Centre ebenso Strömungen vorweggenommen, Talente entdeckt wie auch Schweizer und internationale Kunstschaffende präsentiert, die am Anfang ihrer Karriere standen. Das Ausstellungsprogramm des Centre berücksichtigt sämtliche Felder der zeitgenössischen Kunstpraxis: Architektur, Tanz, Design, Zeichnung, Neue Medien, Installation, Musik, Malerei, Performance, Fotografie, Skulptur und Video. Mehr als 300 pionierhafte Ausstellungen sind im Centre d’Art Contemporain Genève präsentiert worden, mit Künstlerinnen und Künstlern wie Joseph Beuys, Olaf Breuning, Maurizio Cattelan, Nan Goldin, Dan Graham, On Kawara, Ugo Rondinone, Thomas Scheibitz, Shirana Shahbazi, Cindy Sherman, Andy Warhol, Lawrence Weiner, Joan Jonas, Philippe Decrauzat, Martin Boyce, Gardar Eide Einarsson, Josh Smith, KLAT und vielen anderen mehr!

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F/E
Eröffnungsjahr 1974

Centre d'Art Contemporain Genève
Centre d'Art Contemporain Genève

Current exhibitions

Will Benedict - Dialogue of the Dogs

-
Le Centre d’Art Contemporain Genève est heureux de présenter Dialogue of the Dogs, une exposition des œuvres de l’artiste américain Will Benedict, qui vit et travaille actuellement à Paris.

Dialogue of the Dogs est la première exposition monographique d’envergure de Will Benedict en Suisse – et l’une de ses plus ambitieuses. L’artiste occupera les deux étages du Centre pour y présenter des œuvres sous la forme de peintures, vidéos et installations.

Tarif plein : 5 CHF
Tarif réduit : 2 CHF



Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: F/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: F/E
Will Benedict - Dialogue of the Dogs

Sarah Benslimane - dreamstime

-
Le Centre d’Art Contemporain Genève est heureux de présenter une exposition personnelle de Sarah Benslimane au Project Space.
Sarah Benslimane (*1997) est née en France et vit et travaille à Genève. Elle appartient à cette génération de peintres qui vivent leur vie en totale conformité avec les règles d’internet. Son œuvre reflète le trop-plein d’informations, d’histoire, d’images et de styles immédiatement disponibles du bout des doigts.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: F/E
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: F/E
Sarah Benslimane - dreamstime
  • Kunst
    Kunst

Museumsstandort

Rue des Vieux-Grenadiers 10
1205 Genève

Geöffnet

Ma–di 11–18, sauf j. fériés

24 déc–2 jan: fermé

Kontakt

Centre d'art contemporain
Rue des Vieux-Grenadiers 10 Case postale 121
1211 Genève 8
022 329 18 42 Telefon
022 329 18 86 Fax
info@centre.ch
http://www.centre.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Museumslupe: Das Museum hat einen Eintrag bei der Museumslupe, dem digitalen Führer für Kinder zu Kunst und Kultur.
    Museumslupe: Das Museum hat einen Eintrag bei der Museumslupe, dem digitalen Führer für Kinder zu Kunst und Kultur.
  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten
  • Shop
    Shop
  • Kinder- und Familienfreundlich
    Kinder- und Familienfreundlich
  • Teilweise rollstuhlgängig
    Teilweise rollstuhlgängig
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV