Museumssuche

Appenzeller Brauchtumsmuseum

Das Brauchtum wird zum Erlebnis für Klein und Gross. Entdecken Sie das Museum in einem über 400 Jahre alten, sonnengebräunten Appenzellerhaus am Dorfplatz. Es vermittelt die hiesige ländliche Kultur mit ihrem Handwerk, all ihren Künsten und den noch immer lebendigen Bräuchen. Im Mittelpunkt stehen Silvesterchläuse, Alpfahrt, Sennenleben, Bauernmalerei und Streichmusik. Probieren Sie Chlausen mit Rollenträgern, Talerschwingen, Hackbrett und Zither Spielen. Fachkundige Führungen sowie spezielle Angebote für Gruppen und Schulklassen.

Ein echtes Erlebnis: Entdecken Sie selbst die bäuerliche Kultur bei einem Naturjodelkurs. Mit einem Jodler erlernen Sie in den stimmungsvollen Räumlichkeiten den Naturjodel und das Talerschwingen.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F/I/E
Eröffnungsjahr 1976

Schöne Silvesterchläuse im Museum
Schöne Silvesterchläuse im Museum

Aktuelle Ausstellung(en)

Senntumsschnitzerei - Brauchtum im Kleinen

-
Die Senntumsschnitzerei, auch Chüelischnitzerei genannt, ist Thema der Sonderausstellung. Entwickelt hat sie sich im 20. Jahrhundert rund um den Säntis im Appenzellerland und im Toggenburg. Zu sehen sind die Arbeiten dreier Generationen. Die Schnitzer kennen das Bauernleben meist aus eigener Erfahrung. Was als Zeitvertreib zum Fertigen von Spielzeug oder von Szenen auf den Chlausenhauben beginnt, wird zum lukrativen Nebengeschäft. Heute sind die Schnitzereien beliebte Sammelstücke.


Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/F/I/E
Senntumsschnitzerei - Brauchtum im Kleinen

Gret Zellweger Arbeiten in Polen, Sommer 2018

-
Gret Zellweger hat 2018 4 Monate in Zakopane, Polen, verbracht. Zakopane in der Hohen Tatra ist ein Zentrum kunsthandwerklicher Tätigkeit und beherbergt eine Aussenstelle der Akademie der Künste von Krakau. Zwischen der Volkskunst in Zakopane und der Volkskunst im Appenzellerland bestehen vielfältige Anknüpfungspunkte. Gret Zellweger hat diese aufgespürt und sich weitergebildet und inspirieren lassen. Gezeigt werden Arbeiten, die während ihres viermonatigen Aufenthalts in Polen entstanden sind.

Die Ausstellung ist in folgenden Sprachen dokumentiert: D
Führungen finden in folgenden Sprachen statt: D/F/E
Gret Zellweger Arbeiten in Polen, Sommer 2018
  • Regionales und Lokales
    Regionales und Lokales
  • Thematisches Kulturgut
    Thematisches Kulturgut
  • Volks- und Völkerkunde
    Volks- und Völkerkunde

Museumsstandort

Dorfplatz 6
9107 Urnäsch

Lage/Anreise

Dorfplatz 6, 9107 Urnäsch

Geöffnet

1. Apr. - 1. Nov.: Mo-Sa 9.00-11.30 Uhr + 13.30-17.00 Uhr; So 13.30-17.00 Uhr
2. Nov. - 31.Mär.: Mo-Sa 9.00-11.30 Uhr, Sa+So 13.30-17.00 Uhr

Eintritt

Erwachsene: CHF 8.00
Kinder und Schüler (bis 16 Jahre): CHF 4.00
Gruppen ab 10 Personen: CHF 6.00 pro Person


Kontakt

Appenzeller Brauchtumsmuseum
Dorfplatz 6
9107 Urnäsch
071 364 23 22 Telefon
info@museum-urnaesch.ch
http://www.museum-urnaesch.ch
  • Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
    Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.
  • Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
    Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.
  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeiten
  • Cafeteria
    Cafeteria
  • Shop
    Shop
  • Kinder- und Familienfreundlich
    Kinder- und Familienfreundlich
  • Sehr gut erreichbar mit ÖV
    Sehr gut erreichbar mit ÖV
  • Museumstag: Das Museum bietet eine spezielle Veranstaltung am Museumstag an.
    Museumstag: Das Museum bietet eine spezielle Veranstaltung am Museumstag an.