MIR - Musée international de la Réforme
Thematisches KulturgutGeschichte
Museumsstandort:
Rue du Cloître 4
1204 Genève
Fünfhundert Jahre Geschichte im Herzen Genfs!

Das Internationale Museum der Reformation in Genf schildert die Geschichte der von Martin Luther, Johannes Calvin und anderen eingeleiteten Reformation. Anhand von Objekten, Büchern, Manuskripten, Bildern und Gravuren wird das Abenteuer dieser Bewegung präsentiert, die im 16. Jahrhundert von Genf und anderen europäischen Städten ausging und zu einer der großen Familien des Christentums wurde.

Das Museum befindet sich am Cour Saint-Pierre, in der prachtvollen Maison Mallet, die im 18. Jahrhundert an der Stelle erbaut wurde, wo früher das Kloster Saint-Pierre stand. An diesem Ort wurde 1536 die genfer Reformation angenommen.

Zusammen mit der archäologischen Ausgrabungsstätte und den Türmen der Saint-Pierre Kathedrale bildet das Museum in Genf ein einzigartiges kulturelles Angebot : den Espace Saint-Pierre.
Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F/E
Eröffnungsjahr: 2005
Geöffnet:
DAS INTERNATIONALE MUSEUM DER REFORMATION IST WEGEN UMBAUARBEITEN GESCHLOSSEN
Eintritt:
DAS INTERNATIONALE MUSEUM DER REFORMATION IST WEGEN UMBAUARBEITEN GESCHLOSSEN
Kontakt:
MIR - Musée international de la Réforme
Rue du Cloître 4
1204 Genève
022 310 24 31 Telefon
info@mir.ch
http://www.musee-reforme.ch
Empfehlung EMF: Das Museum wurde vom European Museum Forum ausgezeichnet..Mitglied VMS: Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz.Museumspass: Besitzer des Schweizer Museumspasses haben freien Eintritt.ShopKinder- und FamilienfreundlichVollständig rollstuhlgängigGut erreichbar mit ÖV
Le Musée vu de la cour Saint-Pierre à Genève.
Le Musée vu de la cour Saint-Pierre à Genève.

La salle du banquet de la prédestination.
La salle du banquet de la prédestination.