Museumsdefinition

Neue Museumsdefinition

Der Weg zur neuen Museumsdefinition von ICOM.
Die Ergebnisse der 3. Konsultationsrunde von ICOM Schweiz liegen vor.

Neue Museumsdefinition

Anlässlich der Generalkonferenz von ICOM in Prag 2022 soll eine neue Museumsdefinition verabschiedet werden. Hierfür werden die Mitglieder der Nationalkomitees in vier Konsultationsrunden gebeten, aktiv an der Entwicklung mitzuarbeiten. Jetzt liegen die Ergebnisse der 3. Konsultationsrunde von ICOM Schweiz vor.


3. Konsultationsrunde: Evaluation der Schlüsselwörter/-konzepte

Ausgehend von den von ICOM International zusammengestellten Ergebnissen der zweiten Konsultationsrunde zu den wichtigsten Schlüsselworten und -konzepten hat ICOM Schweiz im September 2021 seine Mitglieder aufgerufen, an der Evaluation dieser Begriffe teilzunehmen. Die Ergebnisse dieser 3. Konsultationsrunde liegen nun vor. Sie wurden zur weiteren Analyse und Konsolidierung bei ICOM International eingereicht. ICOM Define wird basierend auf den eingegangenen Berichten der Nationalkomitees Vorschläge für mögliche Museumsdefinitionen ausarbeiten. Diese werden anschliessend im Rahmen einer 4. Konsultationsrunde den Mitgliedern zur Präferenzauswahl vorgelegt.

Resultate der 3. Konsultationsrunde von ICOM Schweiz vom September 2021 (Französisch) [PDF]


2. Konsultationsrunde: Schlüsselwörter/-konzepte

Im März 2021 hat ICOM Schweiz anhand einer Umfrage unter seinen Mitgliedern die wichtigsten Schlüsselwörter/-konzepte für die Erarbeitung einer neuen Museumsdefinition in Erfahrung gebracht. Die Auswertung der Resultate wurde an ICOM International im Rahmen des Konsultativ-Verfahrens aller Länderkomitees zugestellt und ist nachfolgend einsehbar.
Die Auswertungen anderer Nationalkomitees finden Sie direkt im ICOM member space.

Bericht mit Resultaten der Umfrage vom März 2021 (Französisch) [PDF]

Bericht der Datenanalyse der 2. Konsultationsrunde (Englisch) [PDF]
Bericht der Datenanalyse der 2. Konsultationsrunde (Französisch) [PDF]


Am 10. Dezember 2020 haben ICOM International und das Standing Committee for the Museum Definition «ICOM Define» die überarbeitete Vorgehensweise auf dem Weg zu einer neuen Museumsdefinition präsentiert, die an der Generalversammlung 2022 in Prag verabschiedet werden soll.

Die vorgestellte Methodik basiert auf verschiedenen Konsultationsrunden in den Nationalkomitees und ist in Verfahrensschritte unterteilt, die über 18 Monaten geplant sind. Die nachfolgende Auflistung ist eine Zusammenfassung der geplanten Schritte. Details sind unterhalb im Download enthalten.

  • Januar–April 2021: Die Nationalkomitees stellen mit ihren Mitgliedern max. 20 Schlüsselbegriffe/Konzepte zusammen, die in der neuen Museumsdefinition enthalten sein sollten.
    Bericht mit Resultaten der Umfrage vom März 2021 (Französisch) [PDF]
  • Mai–Juni 2021: ICOM Define lässt die eingegangenen Vorschläge extern analysieren und bereitet die konsolidierte Liste zu Handen der Nationalkomitees auf.
  • Juli–September 2021: Die Nationalkomitees unterbreiten die konsolidierte Liste ihren Mitgliedern.
  • September 2021–Januar 2022: ICOM Define erarbeitet
    • die finale Liste von Schlüsselbegriffen/Konzepten.
    • Entwürfe möglicher Museumsdefinitionen und konsolidiert diese in 5 Vorschläge.
  • Februar–April 2022: Die Nationalkomitees konsultieren ihre Mitglieder hinsichtlich Präferenz.
  • April–Mai 2022: Das Executive Board ICOM International prüft den oder die definitiven Vorschläge und veröffentlich diese/n.
  • August 2022: Die finale Abstimmung findet anlässlich Generalversammlung in Prag 2022 statt.

ICOM member space
Standing Committee for the Museum Definition «Standing Committee for the Museum Definition «ICOM Define»ICOM Define"
Neue Methodik: Detaillierte Informationen zur überarbeiten Vorgehensweise
Bericht mit Resultaten der Umfrage vom Januar 2020 zur neuen Museumsdefinition [PDF]


Am 10. März 2020 nahm ICOM Schweiz an der internationalen Arbeitstagung «Museen heute und morgen? Definitionen, Missionen, ethische Richtlinien» in Paris teil.

Das Ziel dieses von ICOM Frankreich und ICOM Europa organisierten Treffens bestand darin, den Vertreterinnen und Vertretern der nationalen und internationalen ICOM-Komitees das Wort zu erteilen und sie über die Ergebnisse der Diskussionen mit ihren Mitgliedern über die im September 2019 in Kyoto vorgeschlagene neue Museumsdefinition berichten zu lassen. Die meisten Stellungnahmen stammten von europäischen nationalen Komitees, aber andere Regionen der Welt waren auch vertreten. Mehrere internationale Komitees wie etwa CECA, CIDOC oder ICOFOM legten ebenfalls Stellungnahmen vor. Philippe Büttner, Vizepräsident, und Helen Bieri Thomson, Vorstandsmitglied von ICOM Schweiz, präsentierten die Ergebnisse der Online-Umfrage, die im Januar unter seinen Mitgliedern durchgeführt worden war.

Bericht von ICOM Frankreich zur Arbeitstagung vom 10. März 2020 (Französisch)

Bericht von ICOM Frankreich zur Arbeitstagung vom 10. März 2020 (Englisch)