Schloss Wartenfels

Das Wahrzeichen des Niederamtes thront am östlichen Ende des Dottenberges, wo die vordere Jurakette jäh durch eine der Klusen unterbrochen wird. Die Windskulptur von Paul Gugelmann «Blick in die Welt» hat Symbolcharakter. Wann genau Schloss Wartenfels erbaut wurde, lässt sich nicht feststellen. Die erste Erwähnung von Wernher von Wartenfels war 1250. Was damals zwischen den Städten Aarau und Olten ablief, konnte vom Schloss aus bestens beobachtet werden. An Klarsicht-Tagen ist nämlich das gesamte Alpenpanorama vom Säntis über Titlis und Eiger bis zur Blüemlisalp zu sehen. Zudem sind die Schlösser Wildegg, Lenzburg, Wartburg und Aarburg in direkter Sichtweite. Auf Schloss Wartenfels werden jedes Jahr mehrere Wechselausstellungen und kulturelle Veranstaltungen durchgeführt.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Schloss Wartenfels
Schlossstrasse 28
4654 Lostorf
062 298 25 21
schlosswartenfels@lostorf.ch
Anreise
Mit Privatauto ab Olten oder Aarau: -Olten-Winznau-Obergösgen-Lostorf; -Aarau-Erlinsbach-Stüsslingen Lostorf; ab Lostorf braune touristische Wegweiser beachten. Öffentlicher Verkehr ab Bahnhof Olten, Linie 571 ab Bahnhof Aarau, Linie 2, in Erlinsbach SO auf Linie 571 umsteigen
Geöffnet
Mai-Okt.: So 13-17 Ferner nach Vereinbarung
Preise
Erwachsene: CHF 5.- Kinder: CHF 2.50 Familien: CHF 10.-
Webseite
www.lostorf.ch
Eröffnungsjahr
1983
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D

Kriterien

  • Museumspass

    Besitzer:innen von einem Museumspass haben in diesem Museum freien Eintritt.
  • Parkmöglichkeiten

Impressionen vom Museum

Schloss Wartenfels, Lostorf,  Südansicht
Schloss Wartenfels, Lostorf, Südansicht
Schloss Wartenfels, Lostorf, Südwestansicht
Schloss Wartenfels, Lostorf, Südwestansicht
Französischer Garten auf Schloss Wartenfels, Lostorf
Französischer Garten auf Schloss Wartenfels, Lostorf