Schloss Mörsburg

Die Mörsburg steht an einer prächtigen Aussichtslage auf dem Hügelzug im Osten von Winterthur. Sie wurde 1241 erstmals als Besitz der Grafen von Kyburg erwähnt. Diese liessen die Anlage um 1250 erweitern und die frühgotische Kapelle einbauen. 1273 ging die Mörsburg an die Habsburger, 1363 an die Herren von Goldenberg und 1598 an die Stadt Winterthur über, die 1735 das Fachwerkgeschoss erneuerte und einen Festsaal einrichtete. Die Mörsburg zeigt heute vor allem Wohnkultur aus dem 17. und 18. Jh. sowie eine Waffen- und Glassammlung.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Schloss Mörsburg
Mörsburgstrasse 30
8404 Winterthur
052 337 13 96
info@historischer-verein-winterthur.ch
Anreise
Mörsburgstrasse 30, 2 km nördlich von Stadel
Geöffnet
geöffnet 1. Mai bis 31. Oktober Mittwoch bis Samstag 14:00 bis 17:00 Sonntag und Feiertage inkl. Pfingstmontag 13:00 bis 17:00
Preise
Erwachsene: CHF 5.- Reduziert: CHF 3.-
Webseite
www.historischer-verein-winterthur.ch
Eröffnungsjahr
1900
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D

Kriterien

  • Mitglied Verband der Museen der Schweiz

    Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz
  • Museumspass

    Besitzer:innen von einem Museumspass haben in diesem Museum freien Eintritt.
  • Parkmöglichkeiten

Impressionen vom Museum

Schloss Mörsburg
Schloss Mörsburg