Sammlung Meinrad Burch-Korrodi

Die Stiftung Meinrad Burch-Korrodi und Hedwig Maria Burch-Wyser machte die Gold- und Silberschmiedearbeiten aus dem Zürcher Atelier der Öffentlichkeit zugänglich. Dafür wurde aus einem Raum im Untergeschoss des Bildungs- und Kulturdepartementes eine eigentliche „Schatzkammer“ geschaffen. In der Multivisionsschau und mit attraktiv präsentierten und inszenierten Objekten aus der Sammlung Burch-Korrodi werden Werdegang und Werk des bedeutendsten Schweizer Goldschmieds des 20. Jhs. wieder lebendig.
Zu Burch-Korrodis Lebenswerk gehört aber auch seine Sammeltätigkeit. Er trug eine einzigartige Sammlung von Obwaldner und Innerschweizer Kunst- und Kulturgut zusammen. Dazu gehören Graphik und historische Fotos der Innerschweiz, v.a. von Obwalden, die Porträtsammlung des Obwaldner Malers Franz Andreas Heymann (1798-1873) sowie Landschaftsbilder und Holzschnitte von Giuseppe Haas-Triverio (1889-1963).

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Sammlung Meinrad Burch-Korrodi
Brünigstrasse 178
6061 Sarnen
041 666 64 04
kulturabteilung@ow.ch
Anreise
Altes Kollegium, Brünigstrasse 178, 6060 Sarnen Fussweg 7 Minuten vom Bahnhof Sarnen Mit dem Auto: Ausfahrt Autobahn A8 Sarnen Süd, beim Kreisel Richtung Sarnen, nach ca. 750 m rechts.
Geöffnet
Nach Vereinbarung
Preise
Gruppenführung bis ca. 20 Personen: CHF 100.- Dauer ca. 40 Min.
Webseite
www.burch-korrodi.ch
Eröffnungsjahr
2007
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D

Kriterien

  • Parkmöglichkeiten

Impressionen vom Museum

Drache im Wind. 60iger Jahre, Silber, 35.5 x 20 cm, Modell
Drache im Wind. 60iger Jahre, Silber, 35.5 x 20 cm, Modell
Die Heimkehr des Tobias, 1963, Silber, 125 x 220 cm
Die Heimkehr des Tobias, 1963, Silber, 125 x 220 cm
Messkelch, 1965, Silber, vergoldet, emailliert, H 17,4 cm
Messkelch, 1965, Silber, vergoldet, emailliert, H 17,4 cm