Sammlung Christian Sigrist

Mitten im Sachsler Dorfkern steht ein kleines Holzhaus. Betritt man das Innere über die knorrige Holztreppe, wähnt man sich gleich in einer vergangenen Zeit. Die 28 von Christian Sigrist (1906-1987) detailliert ausgearbeiteten Miniaturmodelle geben in den vergangenen ländlichen Alltag Einblick. So schauen wir dem Wagner bei der Fertigung eines Rades zu und beobachten, wie der Schmied im Anschluss die Eisenreifen aufzieht. Wir stellen uns die Strapazen der winterlichen Holzfuhren vor und freuen uns mit den Beteiligten auf das Festmahl nach der Hausmetzgete. Die Miniaturen sind in Holz geschnitzte Zeugnisse, welche das Handwerk und die Landwirtschaft der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erlebbar machen. Fachleute schätzen die Sammlung für ihren wissenschaftlichen Gehalt, Kinder bestaunen begeistert die kleine Welt und die ältere Generation verliert sich in den Erinnerungen.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Sammlung Christian Sigrist
Dorfstrasse 4 (im Ökonomiegebäude des Museums Bruder Klaus)
6072 Sachseln
041 660 55 83
info@sigrist-museum.ch
Anreise
Geöffnet

Palmsonntag bis Allerheiligen Dienstag bis Samstag 10-17 Uhr Sonntag 11-17 Uhr jeden 2. Mittwoch im Monat zusätzlich 19-21 Uhr

Preise

Kollekte

Webseite
www.sigrist-museum.ch
Eröffnungsjahr
1985
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D

Kriterien

  • Mitglied Verband der Museen der Schweiz

    Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz
  • Kinder- und Familienfreundlich

    Das Museum bietet mindestens ein Angebot für Familien oder/und Kinder an.
  • Parkmöglichkeiten

  • Erreichbarkeit mit ÖV

    Das Museum ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Impressionen vom Museum

Ausschnitt einer Miniatur von Christian Sigrist
Ausschnitt einer Miniatur von Christian Sigrist
Ausschnitt einer Miniatur von Christian Sigrist
Ausschnitt einer Miniatur von Christian Sigrist
Ausstellungsraum im Ökonomiegebäude
Ausstellungsraum im Ökonomiegebäude