Psychiatrie-Museum

Das Psychiatrie-Museum Bern befindet sich im spätbarocken "Pfründerhaus" auf dem Areal der Waldau. Der Museumsgedanke reicht bis ins Jahr 1914 zurück, als der Berner Psychiater und Adolf Wölfli-Entdecker Walter Morgenthaler eine Dokumentation über Geschichte, Entwicklung und Stand der damaligen Psychiatrie zusammentrug.
Ein Rundgang durch das Psychiatrie-Museum führt vom Mittelalter bis zum Bau des «Tollhauses» im Jahr 1749. Weiter geht es über die Gründung der «Irren-, Heil- und Pflegeanstalt Waldau» bis zur heutigen Universitätsklinik. Die Themen der spannenden Wechselausstellungen sind klinikbezogen, alle Exponate stammen aus dem hauseigenen Fundus.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Psychiatrie-Museum
Bolligenstrasse 127
3000 Bern
031 930 97 56
info@psychiatrie-museum.ch
Anreise
Bern-Ostermundigen, Universitäre Psychiatrische Dienste Bern (Waldau), «Pfründerhaus»
Geöffnet
Mi-Fr 14-17 Sa nach Vereinbarung
Preise
Erwachsene: CHF 10.- Schüler: CHF 5.- Führungen: CHF 80.- Schulklassen: CHF 60.-
Webseite
www.psychiatrie-museum.ch
Eröffnungsjahr
1993
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D

Kriterien

  • Museumspass

    Besitzer:innen von einem Museumspass haben in diesem Museum freien Eintritt.
  • Restaurant und/oder Cafeteria

  • Shop

  • Parkmöglichkeiten

Impressionen vom Museum

Mandala, Ernst Bollin
Mandala, Ernst Bollin
Fragment Decke, Adolf Wölfli
Fragment Decke, Adolf Wölfli
Psychiatrie-Museum im Pfrundhaus
Psychiatrie-Museum im Pfrundhaus