Ortsmuseum Unterengstringen

Im ehemaligen Landhaus aus dem 18. Jahrhundert einer Zürcher Bürgerfamilie ist das Ortsmuseum Unterengstringen beherbergt. Die heimatkundliche Sammlung umfasst Objekte aus Landwirtschaft, Rebbau, Handwerk und Gewerbe, Münzen, Masse und Gewichte sowie Haushalt und Küche. Dokumente zur Ortsgeschichte und eine Bildersammlung von Otto Baumberger runden die spannende Dauerausstellung ab. Es finden zusätzlich regelmässig Wechselausstellungen statt. Seit April 2019 zeigen wir in zwei Wechselausstellungen ”Unser Trinkwasser” und seit März 2023 ”unsere Dorfbrunnen". Wasser war lange Zeit ein grosses Problem für die Unterengstringer. Das Dorf liegt nämlich weit weg von den Trinkwasserquellen. Erst 1755 konnte Wasser aus den drei Dorfbrunnen entnommen werden. Und bis Trinkwasser in die Häuser geführt wurde, musste nochmals lange gewartet werden. Ab 1900 wurde eine moderne Wasserversorgung gebaut. Heute hat Unterengstringen dank eines umsichtigen Brunnenmeisters eine moderne Wasserversorgung.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Ortsmuseum Unterengstringen
Weidstrasse 13
8103 Unterengstringen
079 633 83 76
info@ortsmuseum-unterengstringen.ch
Anreise
Weidstrasse 13
Geöffnet

Jeden 1. Sonntag im Monat 14-17:00 Uhr 

Feriemonate: Juli und August

Preise

Eintritt frei

Webseite
ortsmuseum-unterengstringen.ch
Eröffnungsjahr
1980
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D / E / F

Kriterien

  • Mitglied Verband der Museen der Schweiz

    Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz
  • Parkmöglichkeiten

  • Erreichbarkeit mit ÖV

    Das Museum ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Impressionen vom Museum

Das Museum von aussen
Das Museum von aussen