Museum Suhr

Das Museum Suhr befindet sich im ehemaligen Untervogthaus von 1600. Die Schwerpunkte der Ausstellung haben einen starken Bezug zu Suhr, zu seiner Geschichte und zu seiner Entwicklung. Spezifische Themen wie Gemeindebildung, Kirchengeschichte und Siedlungsentwicklung werden anschaulich dargestellt. Die Veränderungen von Landwirtschaft, Handwerk und Gewerbe werden beleuchtet. Grosse Bedeutung wird den Wässermatten eingeräumt.
Zurzeit sind in der Ausstellung auch die frühmittelalterliche Chorschranke und die aus dem gleichen Jahrhundert stammende Glocke der Suhrer Kirche zu sehen als Leihgaben des Landesmuseums Zürich und des Historischen Museums Aargau.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Museum Suhr
Tramstrasse 24
5034 Suhr
062 855 56 56
info@museum-suhr.ch
Anreise
Tramstrasse 24
Geöffnet
Jeden 1. und 3. So im Monat, wärend den Schulferien geschlossen Führungen nach Vereinbarung
Preise
Eintritt frei
Webseite
www.museum-suhr.ch
Eröffnungsjahr
1956
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D

Kriterien

  • Mitglied Verband der Museen der Schweiz

    Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz

Impressionen vom Museum

Stuckfragmente um 700 n. Chr.
Stuckfragmente um 700 n. Chr.
Stuckfragmente um 700 n. Chr.
Stuckfragmente um 700 n. Chr.
Untervogtsgebäude um 1600 erbaut durch Sebastian Gysi.
Untervogtsgebäude um 1600 erbaut durch Sebastian Gysi.