Museum Fram

Das Museum Fram sammelt und archiviert das Kulturgut aus Einsiedeln, das es im Rahmen von Ausstellungen und Veranstaltungen öffentlich zugänglich macht. Trägerschaft ist die Stiftung Kulturerbe Einsiedeln. Grundlagen der Sammlung sind das Archiv des Benziger Verlags, der bis zum Verkauf 1994 religiöse und theologische Literatur sowie Belletristik, Kinder- und Jugendbücher herausgab, die Sammlung des einheimischen Dichters Meinrad Lienert und die Einsiedlensia von Karl und Maria Hensler.

Das Gebäude, in dem sich das Museum befindet, heisst «Fram». Das Haus wurde 1897 gebaut. Wenige Jahre vorher wurde in Norwegen das modernste Polarschiff der Welt auf den Namen «Fram» getauft. Die Erbauer des Hauses in Einsiedeln waren vom Schiff offenbar so beeindruckt, dass sie es «Fram» nannten. Im Norwegischen bedeutet das Wort «vorwärts».

Die nächste Ausstellung ist für den Herbst 2020 geplant.

info@fram-einsiedeln.ch / 055 412 91 30

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Museum Fram
Eisenbahnstrasse 19
8840 Einsiedeln
055 412 91 30
info@fram-einsiedeln.ch
Anreise
5 min von Klosterplatz, 10 Minuten vom SOB-Bahnhof Einsiedeln
Geöffnet
Siehe Website www.fram-einsiedeln.ch
Preise
Eintritt frei - Kollekte
Webseite
www.fram-einsiedeln.ch
Eröffnungsjahr
2010
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D

Kriterien

  • Mitglied Verband der Museen der Schweiz

    Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz
  • Museumspass

    Besitzer:innen von einem Museumspass haben in diesem Museum freien Eintritt.
  • Kinder- und Familienfreundlich

    Das Museum bietet mindestens ein Angebot für Familien oder/und Kinder an.
  • Shop

  • Parkmöglichkeiten

  • Erreichbarkeit mit ÖV

    Das Museum ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Impressionen vom Museum

Museum Fram in Einsiedeln
Museum Fram in Einsiedeln