Museo Ciäsa Granda

Das Museum ist in der Ciäsa Granda untergebracht, einem imposanten Patrizierhaus in Stampa, das zwischen 1568-1581 errichtet wurde. Im Giacometti – Varlin Saal sind Werke von Giovanni, Augusto, Alberto und Diego Giacometti, wie auch von Varlin (Willy Guggenheim) ausgestellt. Auf weiteren Stockwerken finden die Besucherinnen und Besucher eine umfassende Sammlung von Fauna und Mineralien der Region. Ausserdem sind verschiedene Arten von Handwerk dargestellt, wie die Verarbeitung von Serpentin und der Edelkastanie, eine Schmiede, Webstühle und die Verbreitung der Bündner Zuckerbäcker. Zum Museum gehört ebenso das Atelier von Giovanni Giacometti, wo auch Alberto bis zu seinem Tod gearbeitet hat. Ausser der permanenten Ausstellung von Kunstwerken werden ebenfalls temporäre Ausstellungen organisiert. Hiezu, wie auch für die Öffnungszeiten bitten wir höflichst die Homepage www.ciaesagranda.ch zu konsultieren.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Museo Ciäsa Granda
Strada Cantonale 102
7605 Stampa
081 822 17 16
info@ciaesagranda.ch
Anreise
Geöffnet
vom 1. Juni bis 20. Oktober Dienstag - Sontag, 14 - 17 Uhr Montag geschlossen Gruppen, sechs und mehr Personen, auch ausserhalb der Oeffnungszeiten
Preise
Erwachsene CHF 8.00 Kinder CHF 4.00
Webseite
ciaesagranda.ch
Eröffnungsjahr
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
I

Kriterien

  • Mitglied Verband der Museen der Schweiz

    Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz
  • Kinder- und Familienfreundlich

    Das Museum bietet mindestens ein Angebot für Familien oder/und Kinder an.
  • Shop

  • Parkmöglichkeiten

  • Erreichbarkeit mit ÖV

    Das Museum ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Impressionen vom Museum

Alberto Giacometti, ritratto Eli Lotar III, 1965, detail
Alberto Giacometti, ritratto Eli Lotar III, 1965, detail
Giovanni Giacometti, 'Paradies', circa 1907
Giovanni Giacometti, 'Paradies', circa 1907
Diego Giacometti, 'la promenade des amis', 1976
Diego Giacometti, 'la promenade des amis', 1976