Musée romain / site

Aventicum, Hauptstadt der Helvetier, deren Territorium den grössten Teil des schweizerischen Mittellandes umfasste, zählte während des 3. Jahrhunderts n. Chr. etwa 20'000 Einwohner.
Bedeutende Reste mehrerer Bauten sind sichtbar: ein Amphitheater für 16'000 Plätze, ein Theater für einst 9'000 Zuschauer, Tempel, Thermen sowie die 5,5 Kilometer lange Stadtmauer mit ihren 73 Türmen, von denen einer erhalten ist. Der Stadtmauer kann man noch über lange Strecken zu Fuss oder mit Fahrrad folgen.
Das in einem Turm der 11. Jahrhunderts über der bekannten Arena eingerichtete Museum lässt Sie durch die Zeit reisen und auf Entdeckung der antiken Bewohner Aventicums gehen. Mosaiken, Wandmalereien, Geschirr aus Ton, Glas oder Silber, Skulpturen und Schmuck sind nur einige der Schätze, die man ausser der goldenen Büste des Kaisers Marc Aurel bewundern kann. Ausserdem zeigt das Museum regelmässig temporäre Ausstellungen.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Musée romain / site
1580 Avenches
026 557 33 15
musee.romain@vd.ch
Anreise
Dans la vieille tour au dessus de l'amphithéâtre romain
Geöffnet
April bis September : Dienstag bis Sonntag 10 - 17 Uhr Oktober und Februar bis März : Dienstag bis Sonntag 14 - 17 Uhr November bis Januar : Mittwoch bis Sonntag 14 - 17 Uhr Geschlossen : 24, 25, 26 und 31. Dezember und 1. und 2. Januar
Preise
Eintritt frei
Webseite
www.aventicum.org
Eröffnungsjahr
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
F

Kriterien

  • Mitglied Verband der Museen der Schweiz

    Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz
  • Museumspass

    Besitzer:innen von einem Museumspass haben in diesem Museum freien Eintritt.
  • Kinder- und Familienfreundlich

    Das Museum bietet mindestens ein Angebot für Familien oder/und Kinder an.
  • Shop

  • Parkmöglichkeiten

Impressionen vom Museum

Aventicum, Site et Musée romains d'Avenches
Aventicum, Site et Musée romains d'Avenches
Aventicum, porte de l'Est. Photo Paul Lutz, SMRA
Aventicum, porte de l'Est. Photo Paul Lutz, SMRA
Aventicum, sanctuaire du Cigognier. Photo Paul Lutz, SMRA
Aventicum, sanctuaire du Cigognier. Photo Paul Lutz, SMRA