Medizinsammlung Bern

Die Anfänge der Berner Medizinsammlung gehen bis auf das 19. Jahrhundert zurück, als Mitarbeitende des Inselspitals Objekte in Kellern des Spitals aufzubewahren begannen. Ab den 1960er Jahren wurden auf Initiative des damaligen Insel-Direktors Fritz Leu systematisch erhaltenswerte Instrumente und Geräte gesammelt. Seit 1989
betreut das Institut für Medizingeschichte der Universität Bern die Sammlung des Inselspitals. Die meisten Objekte stammen aus dem klinischen Kontext, vorwiegend ab 1950. Thematische Sammlungsschwerpunkte sind die Apparatemedizin, Objekte aus der Pflege, Krankenmobiliar, Operations- und Untersuchungsmobiliar sowie chirurgische und gynäkologische Instrumente.
Neben der Medizinsammlung des Inselspitals betreut das Institut für Medizingeschichte drei weitere Sammlungen der Universität Bern - eine allgemeine medizinhistorische Sammlung, eine auf Otto Hallauer zurückgehende Brillensammlung sowie eine Pharmakognostische Sammlung.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Medizinsammlung Bern
Murtenstrasse 42
3008 Bern
031 632 79 87
info@medizinsammlung.ch
Anreise
Geöffnet
Die Medizinsammlung ist zurzeit nicht öffentlich zugänglich. Die Objekte können von Forschenden besichtigt werden und stehen für Leihgaben an Museen und Ausstellungshäuser zur Verfügung.
Preise
Webseite
www.medizinsammlung.ch
Eröffnungsjahr
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D

Kriterien

  • Mitglied Verband der Museen der Schweiz

    Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz
  • Erreichbarkeit mit ÖV

    Das Museum ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Impressionen vom Museum

Milchpumpen in der Medizinsammlung Inselspital Bern
Milchpumpen in der Medizinsammlung Inselspital Bern
Spritzenkanülen
Spritzenkanülen
Bronchitiskessel
Bronchitiskessel