Kloster St. Urban

Die ehemalige Klosterkirche St. Urban ist ein eindrückliches Beispiel barocker und zisterziensischer Baukunst. Eingebunden in die weitläufige Klosteranlage mit ihren eindrücklichen Bauten ist die grossartige Kirche, deren Zwillingstürme weithin sichtbar sind. Nicht nur das weltberühmte Chorgestühl ist eine Reise wert. Auf geführten Besichtigungen bietet sich die Gelegenheit, über das grösste und schönste Barock-Treppenhaus der Schweiz zum prunkvollen Festsaal hinauf zu steigen und einen Einblick in die prächtige Bibliothek zu erhalten.
Ein spannender Kontrapunkt zur barocken Kulturstätte setzt art-st-urban. Auf dem Areal des ehemaligen Klosters befindet sich ein attraktiver Skulpturenpark.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Kloster St. Urban
4915 St. Urban
062 918 55 55
kloster@st-urban.ch
Anreise
Geöffnet
Nach Vereinbarung, nur für Gruppen
Preise
Gruppentarife
Webseite
www.st-urban.ch
Eröffnungsjahr
1992
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D

Kriterien

  • Mitglied Verband der Museen der Schweiz

    Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz
  • Restaurant und/oder Cafeteria

  • Parkmöglichkeiten

  • Erreichbarkeit mit ÖV

    Das Museum ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Impressionen vom Museum

Klosterkirche St. Urban
Klosterkirche St. Urban
Festsaal
Festsaal
Bibliothek
Bibliothek