Johanna Spyri Museum

1660 wurde das erste Schulhaus der Gemeinde Hirzel erbaut. Dort besuchte Johanna Louise Heusser (Johanna Spyri) mit ihren Geschwistern die Schule. 1981 richtete die Gemeinde Hirzel hier seiner berühmten Mitbürgerin ein Museum ein.

Sobald Sie beim Parkplatz bei der reformierten Kirche aus dem Postauto oder PW steigen, sind Sie daheim bei Johanna Spyri. Im Doktorhaus auf der Anhöhe verbrachte sie ihre Jugendzeit und besuchte als Hanneli Heusser die Dorfschule im roten Riegelhaus unterhalb der Kirche.

In der Ausstellung können das Wesen, Schaffen und Sein von Johanna Spyri am Originalschauplatz erlebt werden. Gezeigt werden Original-Objekte sowie Reproduktionen von Briefen und Manuskripten.

Die Besucherinnen und Besucher sind zudem eingeladen, in Johanna Spyris Büchern zu schmökern oder an den Audiostationen akustisch in das Leben der Autorin einzutauchen.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Johanna Spyri Museum
Dorfstrasse 48
8816 Hirzel
044 729 95 66
info@spyri-museum.ch
Anreise
Bei der reformierten Kirche, an der alten Dorfstrasse
Geöffnet
Mittwoch, 14 - 17 Uhr Samstag, 14 - 17 Uhr Sonntag, 14 - 17 Uhr Führungen auf Anfrage
Preise
Erwachsene und Kinder ab 13 Jahre: CHF 10.– Kinder 6 bis 12 Jahre: CHF 5.- inkl. Kinderführer
Webseite
www.spyri-museum.ch
Eröffnungsjahr
1981
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D

Kriterien

  • Shop

  • Parkmöglichkeiten

  • Erreichbarkeit mit ÖV

    Das Museum ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Impressionen vom Museum

Das Museum befindet sich im Alten Schulhaus Hirzel
Das Museum befindet sich im Alten Schulhaus Hirzel
Das Original-Schreibpult von Johanna Spyri
Das Original-Schreibpult von Johanna Spyri
Weggefährten Spyris und ihre Sicht auf die Dichterin
Weggefährten Spyris und ihre Sicht auf die Dichterin