Fredys mech. Musikmuseum

Das private Museum zeigt Instrumente aus drei Jahrhunderten: Von der Spieldose im Kleinstformat bis zum monströsen Orchestrion. Sie stehen aber nicht als stumme Zeitzeugen in einer Ecke, sondern sprechen durch Bewegung und Klang für sich selbst und ihre längst verstorbenen Schöpfer. Spieluhren verschiedenster Gattungen und Grössen veranschaulichen die Errungenschaften und mechanischen Entwicklungsstufen aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Weiter sehen und hören die Besucherinnen und Besucher Orchestrien aus der Zeit zwischen 1900 und 1928, und als Prunkstück das gigantische «Welte». Drehorgeln, Karussellorgeln und eine holländische Tanzorgel runden die Sammlung ab. Selbst spielende Geigen und viele weitere Attraktionen sorgen für Begeisterung.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Fredys mech. Musikmuseum
Bürgistrasse 5
9620 Lichtensteig
071 988 37 66
kultur@fredys-mech-musikmuseum.ch
Anreise
Geöffnet

.

Preise

.

Webseite
www.fredys-mech-musikmuseum.ch
Eröffnungsjahr
1976
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D