Festungsmuseum Crestawald

Die Festung Crestawald - 60 Jahre streng geheim - ist heute eindrücklicher Zeitzeuge schweizerischer Militärgeschichte. Im September 1939 wurde mit dem Bau der Festungsanlage in Crestawald begonnen. 1940 waren die gewaltigen Artillerie-Geschütze feuerbereit. Ziel dieses Bollwerks war die Sperrung der Nord-Süd-Transitachse durch Graubünden. Jetzt ist das komplette Festungsartilleriewerk für Individualbesucherinnen und -besucher oder für geführte Besichtigungen offen. Die Festung verfügt über einen Seminarraum, Übernachtungsmöglichkeiten (nur für Gruppen) sowie über ein Gastronomieangebot im "Festungsbeizli".

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Festungsmuseum Crestawald
Italienische Strasse Crestawald
7434 Sufers
081 650 90 30
info@viamala.ch
Anreise
An der Kantonsstrasse zwischen Roflaschlucht und Suffers am linken Ufer des Hinterrheins
Geöffnet
Jun.-Okt.: Sa 10-17 Ferner nach Vereinbarung, nur für Gruppen
Preise
Erwachsene: CHF 10.- AHV: CHF 8.- Militär (uniformiert): CHF 5.- Kinder: 6 bis 16 Jahre CHF 4.- Preise und Anmeldung für Führungen: www. crestawald.ch oder 081 650 90 30
Webseite
www.crestawald.ch
Eröffnungsjahr
2001
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D

Kriterien

  • Mitglied Verband der Museen der Schweiz

    Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz
  • Restaurant und/oder Cafeteria

  • Parkmöglichkeiten

Impressionen vom Museum

Gut getarnt...
Gut getarnt...
Das Maschinengewehr darf bewegt werden...
Das Maschinengewehr darf bewegt werden...
Sonderausstellung
Sonderausstellung "Luftkämpfe über Graubünden"