Ecomuseum Ammern

Mit Wohnhäusern, Stallscheunen, Stadeln, Speichern und einer Alphütte verfügt die Siedlung über sämtliche wichtigen Gebäude des früheren bäuerlichen Lebens der Region. Zusammen mit Einrichtungen, wie einer funktionierenden Getreidemühle oder einer Alpsennerei, dokumentieren die Bauten zentrale Bereiche des vorindustriellen Wirtschaftens und Lebens im Goms, ergänzt durch zahlreiche Objekte zu den Themen Viehwirtschaft, Ackerbau, Woll- und Flachsverarbeitung und Wohnen. Ein besonderer Reiz des kleinen Freilichtmuseums besteht in der umgebenden Landschaft sowie im inneren und äusseren Ortsbild des Weilers. In den Werkstätten der beiden Museumsbetreiber erhält das Publikum zudem Einblicke in die Berufe der Restauratorin und des Tierpräparators.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Ecomuseum Ammern
Ammern 1
3989 Blitzingen VS
027 971 12 50
karolin.wirthner@bluewin.ch
Anreise
Geöffnet

.

Preise

.

Webseite
www.ammern.ch
Eröffnungsjahr
1996
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D