Bielen-Säge Unterschächen

Inmitten malerischer Bergwelt, auf dem Weg zum Klausenpass am Eingang ins Brunnital, dreht sich das faszinierende Wasserrad der Sägerei. 1991 wurde das Kulturobjekt aufwendig restauriert und wieder funktionstüchtig gemacht. Wie damals um 1850 werden wiederum stattliche Baumstämme zersägt. Die Mechanik, einem riesigen Uhrwerk ähnlich, lässt Altes neu entdecken. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der historische Granitbrunnen von 1870. Die Ausstellung in der Bielen-Säge widmet sich dem alten Holzverarbeitungswerkzeug.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Bielen-Säge Unterschächen
Bielen
6465 Unterschächen
079 410 21 60
josef.herger@bluewin.ch
Anreise
Geöffnet
Mai-Nov.: nach Vereinbarung
Preise
Webseite
www.museen-uri.ch
Eröffnungsjahr
1991
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D

Kriterien

  • Parkmöglichkeiten